Dr. Michael Pauly
7. Februar 2019 0
Collaboration

Unterjocher des Chaos

Morgens, 5:30 Uhr bei Paulys. Schlaftrunken wandle ich durchs Haus. Nicht etwa, weil ich somnambule Züge hätte, sondern weil um 9:00 Uhr am anderen Ende Deutschlands, in München, ein Meeting ansteht. Der berühmte Rote-Augen-Flieger erwartet mich, die Geißel des Businessreisenden. Rote Augen beschreibt mein 5:30-Uhr-Problem aber nicht ausreichend. Es sollte besser heißen: Gehirn im Standby-Modus.

Nach einer bemerkenswert ruhigen Autofahrt komme ich rechtzeitig am Flughafen an – nur um festzustellen, dass ich mein Handy daheim vergessen habe. Ein Resultat des Standby-Modus. Zu allem Überfluss hatte ich noch einen Telefontermin vereinbart, den ich ja im Vorübergehen vom Flughafen aus wahrnehmen wollte. Sch… Na, das kann ja einen lustigen Tag geben …

Communication und Collaboration Notfallplan

Vor Kurzem ließ sich Oliver ja über Starbucks als dynamische Außenstelle des Unternehmens aus. Als geplante Variante. Manchmal aber werden Orte wie Starbucks mit stabilem WLAN auch zum Rettungsort für geplagte Businessreisende. Basis-Rettungsanker: Mein iPad. Wenigstens ein Device greifbar. Und das war der Plan: Order eines doppelten Espresso. Anmelden des iPad am Starbucks-WLAN. Einrichten des Jabber Clients für meine UCC-Applikation Zugriff auf Telefonclient, Termine, Telefonkonferenzdaten , Mails etc. Voilá – das mobile Notbüro ist aktiv. Schneller als mein virtueller Hund „Unified Communications and Collaborations“ sagen kann. Nebenher ging der Espresso zu seinen Ahnen. Und der Schweiß auf meiner Stirn trocknete wieder. So langsam habe ich das Chaos im Griff.

Moderne Communication und Collaboration muss nicht nur Standardarbeitssituationen abdecken, sondern auch außergewöhnliche. Oder sagen wir: dynamische. Das kann manchmal geplant sein, manchmal muss man im ungeplanten Chaos aktionsfähig sein. Ich denke, das kann dann sehr wohl als „Beitrag zur Produktivitätssteigerung“ gekennzeichnet werden. Wichtig dafür sind Lösungen, die zentral (inklusive starker, aber einfach zu nutzender Sicherheit) überall bereitgestellt werden. Anydevice, anywhere, sagen manche Kollegen von mir. Sicher kennen Sie ähnliche Geschichten wie diese, in denen Ihnen Ihre Backup-Device das Businessleben gerettet hat (klingt jetzt vielleicht ein bisschen zu pathetisch, aber ich denke, Sie verstehen, was ich meine).

Dynamik für Collaboration auf ein sicheres Fundament stellen

Ob Mitarbeiter immer konfuser werden oder sich zusehends auf diese Dynamik verlassen, kann ich nicht beurteilen. Ich habe auch keine Statistik dazu gefunden. Aber wenn Unternehmen ihren Mitarbeitern dynamische Zugriffs- und Arbeitsoptionen eröffnen, ist das mit Sicherheit ein Pluspunkt. Nicht nur, wenn es das Schicksal mal wieder nicht gut mit den Einzelnen meint. Self Service Incident Management für die kleinen Business-Katastrophen entlastet auch den Service Desk.

Lösungen für Unified Communication und Collaboration müssen dem Nutzer Handlungsspielräume verschaffen, ohne dass dadurch Anarchie ausbricht. Von den Zeiten rigider Kontrolle durch Beschränkung müssen wir uns dabei verabschieden. Die Sicherheit im Hintergrund muss unsichtbar und unspürbar, aber effizient sein. Sicherheit als Teil der User Experience bedeutet ermöglichen statt verhindern. Die Daten liegen im hochsicheren Rechenzentrum unserer Private Cloud. Im Hintergrund sorgt der automatisierte VPN-Clíent das meine Daten auch bei der Nutzung öffentlicher HotSpots nicht in falsche Hände geraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfeld

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
#DABEI sein: Für David Rodríguez, DevOps Lead Architect & Agile evangelist bei T-Systems Iberia bedeutet agiles Arb… https://t.co/EyYEZ7kO7m 
T-Systems DE  @tsystemsde
Von der #Lagerverwaltung bis zum #autonomen Lieferfahrzeug: Was #Echtzeit in der #Logistik bringt, erklärt Dr. Nico… https://t.co/6jVpikQQm0 
T-Systems DE  @tsystemsde
Wie profitieren #Produktionsbetriebe von #Echtzeit – jetzt und in Zukunft? Das erklärt Lehrstuhlinhaber und Gründer… https://t.co/EYYnZ7HqXr 
T-Systems DE  @tsystemsde
#CyberSecurity läuft #Datenschutz den Rang ab. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die #DSGVO auch knapp ein Jahr nach… https://t.co/6N4AphazmT 
T-Systems DE  @tsystemsde
Knapp ein Drittel der #CIO's sehen digitale Initiativen als ihre oberste Priorität, doch fehlende Ressourcen stoppe… https://t.co/d4Qy4MHxis 
T-Systems DE  @tsystemsde
#CyberSecurity-Schwachstelle Mensch: Wie können Sie Ihr Unternehmen schützen? Antworten liefert Thomas Masicek (… https://t.co/8MxZdg2WVI 
T-Systems DE  @tsystemsde
Alles spricht über #EdgeComputing – doch zu Recht? @dcinsiderde hat bei Professor Dr. Alexander Benlian von der… https://t.co/iLMHbLTGbd 
T-Systems DE  @tsystemsde
Kata Container vereinen die besten Eigenschaften von virtuellen Maschinen und Docker Containers. #TSystems #Cloud A… https://t.co/Pi2xWTaFEm