Ingo Notthoff
12. März 2014 0
Cloud

Sind Big Data entscheidend für den Unternehmenserfolg?

„In Daten steckt die Zukunft von Unternehmen“ oder „Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts“ – so oder ähnlich ging das Thema Big Data durch fast alle Medien. Wie wichtig die Auswertung großer Datenmengen für Unternehmen ist – darüber sprach ich auf der CeBIT 2014 mit Big Data-Experte Gerald von Nieding.

Im CeBIT 2014 Interview: Big Data-Experte Gerald von Nieding

Im CeBIT 2014 Interview: Big Data-Experte Gerald von Nieding

Herr von Nieding, alle sprechen über Big Data – warum sind diese so wichtig für den heutigen Unternehmenserfolg?
Ihre Kunden besser zu kennen, neue Märkte zu erschließen, Produkte zielgerichtet und zugleich möglichst individuell zu entwickeln – das sind heutige Herausforderungen von Unternehmen. Dazu ist es notwendig, aus schon vorliegenden Daten die relevanten Informationen herauszulesen und diese zum Beispiel mit Daten aus dem Social Web zu verfeinern – für bessere und schnellere Entscheidungen.

Warum ist dafür eine Transformation der IT notwendig?
Um im Unternehmen vorhandene Daten auch nutzen zu können, dürfen diese nicht wie meist bisher in einzelnen Silos aufbewahrt werden. Sie müssen vereinheitlicht werden, damit sie per Analyse-Software entsprechend ausgelesen werden können. Ein Beispiel: Was nützt das beste Social Media-Tool, wenn es nicht mit der Kundendatenbank verknüpft werden kann. Gleichzeitig benötigen Big Data-Analysen viel Rechen- und Speicherleistung – diese stellt die Cloud je nach Bedarf kostengünstig bereit.

Warum ist T-Systems dafür der richtige Partner?
Wir betreiben in München das größte Hadoop-Cluster Deutschlands, um sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten speichern und auswerten zu können – und das quasi als „Big Data as a Service“. So machen wir aus Big Data für unsere Kunden „Smart Data“ – ohne hohe Investitionen in Hardware. Gleiches gilt auch für SAP HANA, das wir seit der CeBIT 2014 auch dynamisch als „Pay per Use“-Modell aus der T-Systems Cloud anbieten.

Mehr zum Thema Big Data finden Sie auf der Zero Distance Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars akzeptieren Sie unsere Kommentar-Policy.

a) Leser sind herzlich zum Kommentieren eingeladen.

b) Kommentare sollten den Wert des Weblogs erhöhen.

c) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Kommentare erst nach Prüfung frei schalten.

d) Kommentare, die nichts mit dem Thema des Beitrags zu tun haben, offensichtlich Urheberrechte verletzen, beleidigenden Inhalt oder persönliche Angriffe enthalten, werden gelöscht.

e) Links können gerne eingebunden werden, sollten aber zum Thema des jeweiligen Blog-Postings gehören. Links zu anderen Webseiten oder Blogs, die nichts mit dem jeweiligen Blog-Posting zu tun haben, werden als Spam angesehen und gelöscht.

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
Digitalisierung der Versicherungsbranche: An diesem Wochenende geht das Debeka #Hackquarter in die 2. Runde.… https://t.co/LXf3ReeyyS 
T-Systems DE  @tsystemsde
Summary vom #TSystems "Cloud Computing & Datenschutz"-Event - die nächsten Stationen sind Berlin, Düsseldorf und Fr… https://t.co/YNGUYCiimO 
T-Systems DE  @tsystemsde
Sprechen Sie mit #TSystems Experten über @AUTOPILOT_EU, @AEOLIX_Platform, Park & Joy und Digital Drive am Stand der… https://t.co/z272mFXP8X 
T-Systems DE  @tsystemsde
Die EU #DSGVO kommt und Verbraucher wollen die neuen Regelungen nutzen – aber das Marketing ist oftmals uninformier… https://t.co/04hFFOUeji 
T-Systems DE  @tsystemsde
Sichere digitale Zertifikate für Ihr Internetangebot: Mit #TSystems TeleSec ServerPass lässt sich jedem Web-Server… https://t.co/PJFRxgUh2a 
T-Systems DE  @tsystemsde
Werden Sie Teil des neuen #CyberSecurity Valley in Europa. Jetzt bewerben bei #TelekomSecurity:… https://t.co/N5Hkhh2C6J 
T-Systems DE  @tsystemsde
Wie man bei #MultiCloud-Plattformen den Überblick behält und die #Cloud Komplexität managt, erklärt #TSystems SVP F… https://t.co/hZ1EPuyTC1 
T-Systems DE  @tsystemsde
Wenn nicht jetzt, wann dann? Bis 2121 müssen Unternehmen den Wandel zum „Digital Native“ schaffen, um nicht von der… https://t.co/SWs64tu6Y6