Andreas Burau
17. April 2018 0
Cloud

Keep-up-to-date with Cloud Computing

Wie hält man sich zum Thema Cloud Computing am besten auf dem Laufenden und verpasst keinen wichtigen Trend? Hierzu haben wir uns Gedanken gemacht und folgende Auswahl zusammengetragen.

Dabei interessiert uns auch: welche Quellen nutzen Sie, um am Puls der Zeit zu bleiben?! Schreiben Sie uns gerne  als Antwort bzw. Kommentar auf diesen Blog.

Eine wichtige Adresse für Informationen zu Cloud Computing sind die Internetseiten von IT-Analystenhäusern wie Gartner, Forrester, ISG, IDC, PAC, Crisp, Ovum, TBR oder GlobalData. So findet man beispielsweise auf der offiziellen Research Website der Information Services Group (ISG)  unter der Rubrik Consulting und „Cloud“ einen guten Übersichtsartikel zu den  Marktentwicklungen von 2015 bis 2020. Die Website des Researchers  Gartner bietet gegen Registrierung sogar Zugang zu so genanntem „free research“, wozu u.a. auch Webinars und Videos zählen. Ein ähnliches Angebot bieten  auch andere Häuser, wie z.B. das IT-Research- und Beratungsunternehmen Crisp Resarch, das gegen Registrierung vor allem Zugriff auf deutschsprachige Studien bietet. Das Analystenhaus TBR und auch die CXP Group  bietet hingegen einiges an internationalen Reports zum Teil ohne, zum Teil nur gegen Hinterlegung der Kontaktdaten.  Die meisten der weiterführenden und interessanten Inhalte zum Thema Cloud sind bei den IT-Analystenhäusern allerdings nur kostenpflichtig erhältlich.

Es existieren mittlerweile unzählige Blogs – auch von IT-Analysten geschrieben – , die sich mit Cloud Computing befassen. Die Website Feedspot  (https://blog.feedspot.com/cloud_computing_blogs/) liefert eine kompakte Übersicht über die besten Blogs für das Jahr 2018. Dank kurzer Beschreibungen der einzelnen Blogs sowie Verlinkungen zu den Seiten lässt sich hier schnell eine passende Informationsquelle für das jeweilige Interessengebiet finden.

Eine der vorgeschlagenen Blogs ist „CloudTech“, der uns besonders gut gefiel.  Er  bietet Neuigkeiten rund um das Thema Cloud Computing Strategie und Technologie. Unter LATEST NEWS findet man aktuelle Beiträge zum Thema. Dabei beziehen sich die Autoren auf bekannte Analystenhäuser wie z.B. Gartner. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit White Paper zu verschiedenen Themen zu downloaden. Ein besonders positives Merkmal des Blogs sind die Infos über die jeweiligen Autoren. Diese stehen in einem Kästchen direkt auf der Startseite und helfen dem interessierten Leser die Qualität der Information einzuschätzen So kann man schnell nachvollziehen, dass der Verfasser die nötige Erfahrung und Qualifikationen besitzt, um einen solchen Beitrag zu verfassen.

Mittels sozialer Medien zeitnah am Geschehen bleiben

„The Cloud Network“ ist ein Blog auf Twitter, der seine Follower einen schnellen Zugriff auf Artikel rund um das Thema gewehrt. Jedoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass dieser Account sich weniger an jemanden richtet, der überwiegend  an technischen Innovationen der Cloud interessiert ist. Stattdessen liegt hier der Fokus auf Themengebieten wie beispielsweise mögliche Folgen einer Cyberattacke auf die Cloud oder aber Usertipps wie in dem Artikel „4 Ways Cloud Simplifies Managing Apps, Devices and Data.“ Der Account bietet vielseitige Informationen – jedoch sollte man sich bei jedem verlinkten Artikel über den Verfasser informieren, um die Aussagekraft der Quelle zu bewerten. Normalerweise finden sich diese Informationen jedoch einfach auf der verlinkten Website.

Auch über Facebook kann man sich inzwischen über die Cloud gut informieren. Der Account “Cloud Tweaks Connecting our planet” vermittelt Neuigkeiten zum Thema Cloud. Ein besonderer Blickfang sind die kurzen Cartoons, die vor einer Vielzahl von Artikeln zu finden sind. Hierbei handelt es sich allerdings um eine Informationsquelle, die sich teils auf angesehene Analystenhäuser wie Gartner bezieht und deren Vorhersagen in ihre Posts einbezieht.

Auch das allseits bekannte Youtube bietet Möglichkeiten, sich zum Thema  Cloud zu informieren. So unterhalten sowohl die T-Systems, als auch die Deutsche Telekom verschiedene Channels. Besonders interessant ist „Telekom Erleben“. Hier  findet man schnelle Informationen und Erklärungsvideos zum Thema Cloud. Die Themen werden in den Videos jeweils kurz und knackig erläutert. So kann man in einem zweiminütigen Video die Hauptfunktionen der TelekomCloud erfahren. Auf dem Kanal „TelekomHilfeVideos“ werden die Nutzer über die die neusten Innovationen auf dem Laufenden gehalten. So wird der User durch ein kurzes Tutorial beispielsweise über die Umstellung des Mediencenters auf MagentaCloud informiert.

Events und Messen – den persönlichen Dialog pflegen

Neben der medialen Vermittlung von Wissen ist die persönliche Begegnung und Diskussion mit Experten entscheidend.  Veranstaltungen und Seminare sind daher ebenfalls als Informationsquellen unbedingt in Betracht ziehen, um einen abgerundeten Überblick über das Thema zu erhalten.

Die Website XING bietet eine aktuelle Übersicht über kommende Veranstaltungen zum Thema Cloud. Besitzt man ein Nutzerprofil lassen sich die Veranstaltungen direkt auf der Website buchen, sodass man sich dank verschiedener Angebote wie dem „CLOUD SYMPOSIUM DRESDEN 2018“ über die aktuellen Entwicklungen in der Cloud auf dem Laufenden halten kann.

Messen wie die kürzlich wieder stattfindende Cebit oder HMI in Hannover bieten ebenfalls gute Gelegenheiten mit anderen Experten ins Gespräch zu kommen. So veranstaltet beispielsweise die Deutsche Telekom in Halle 6 verschiedene Formate wie Workshops oder Roundtables,, bei denen man sich zu Themen wie PLM Cloud oder Industrial Cloud auf den neuesten Stand bringen kann.

Auch die Website der T-Systems bietet zahlreiche aktuelle Informationen.  Ein Artikel auf https://www.t-systems.com/de/de/loesungen/cloud/uebersicht-cloud-60324  vermittelt unmittelbar die aktuellen Zahlen und Fakten rund um das Thema Cloud Computing. Mittels einer Infografik werden die derzeitigen Zahlen zu Cloud Computing dem geschätzten Wert von 2020 gegenübergestellt. Beispielsweise wird vermutet, dass die Nutzung der reinen Public Cloud von 40,3% auf 19,0% zurückfallen wird, während die Nachfrage nach der Multicloud ein starkes Wachstum erwartet. Unter der Kategorie „TOP DOWNLOADS“ finden sich verschiedene White Paper und Flyer zu fachspezifischen Themengebieten. Zu beachten ist jedoch, dass Downloads von White Papern wie üblich nur gegen Angabe der persönlichen Daten getätigt werden können. Links zu aktuellen Analystenmeinungen findet man auch unter dem Stichwort Referenzen, sodass man die Bewertungen der T-Systems durch Analystenhäuser wie Crisp Research, Experton oder PAC einsehen kann. Denn auch Referenzen können wertvolle Einblicke geben. Wer hat die beste Bewertung und vor allem warum? Indem man sich über Rankings informiert, erfährt man beispielsweise direkt, welche Cloud-Strategien aktuell am erfolgreichsten sind.

Des Weiteren findet sich ein Link zu der Internetseite Blickwinkel. Unter dem Thema HOUSE OF CLOUDS ist es ein Leichtes sich über Innovationen in der Cloud zu informieren. Vor allem Nutzer der Cloud werden hier gut bedient, beispielsweise mit Informationen über Cloud-Sicherheit.  (https://www.t-systems.com/de/blickwinkel/house-of-clouds/multi-cloud/public-cloud-dienste-389028)

 

Wie halten Sie sich über das Thema Cloud auf dem Laufendenden. Schreiben Sie uns doch gerne im Kommentar, welche interessanten und wertvollen Quellen Sie zu Rate ziehen. Ihr Andreas Burau und Maureen Ziehm.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfeld

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
Der Verkauf von Daten ist oftmals mit Fragen und Skepsis verbunden. Auf dem neuen #DataIntelligenceHub können Sie j… https://t.co/iz4KhVwTLH 
T-Systems DE  @tsystemsde
Alles außer Echtzeit ist zu spät: Wie Sie #Cyberbedrohungen, System-Manipulationen und Betriebsstörungen in Produkt… https://t.co/SgVDFWzajl 
T-Systems DE  @tsystemsde
Fehlende Daten in der Wertschöpfungskette verursachen kostspielige Verzögerungen. Mit den Daten und der Infrastrukt… https://t.co/LkDnvPpFp8 
T-Systems DE  @tsystemsde
Lückenlos und in Echtzeit - #TSystems stattet nach 550 Bussen nun auch 200 Straßenbahnen im Ruhrgebiet mit Bordrech… https://t.co/0FYc9N3Ioj 
T-Systems DE  @tsystemsde
Planen Sie im November die digitale Zukunft Ihres Unternehmens in entspannter Atmosphäre am Strand von #Barcelona i… https://t.co/z6QiUzzUsv 
T-Systems DE  @tsystemsde
Der #DataIntelligenceHub ist der erste Daten-Marktplatz, der die strengen Sicherheitsvorgaben der International Dat… https://t.co/5B1hLht5mL 
T-Systems DE  @tsystemsde
⚡️ “T-Systems White IT Weltkindertag” https://t.co/QlpbyowayL 
T-Systems DE  @tsystemsde
Überfüllte Wartezimmer dank #Telemedizin umgehen: Die Diagnoseeinheit der #Telekom soll dies zukünftig möglich mach… https://t.co/FrL9RJ0Hey