Leoni Jaeger
10. November 2017 0
Automotive

Wir sind gekommen, um zu bleiben – VaudisX

Das Lied „Gekommen um zu bleiben, wir gehen nicht mehr weg“ von der Musikband „Wir sind Helden“ aus dem Jahr 2005 spuckt mir nun schon den ganzen Tag im Kopf herum. Meistens hat das ja einen Grund, wobei ich mir diesen bis eben nicht erklären konnte. Doch jetzt fällt es mir ein und ich denke: ja, wahrscheinlich hat es mit dem älteren Herrn aus dem Autohaus von neulich und der Diskussion über VaudisX zu tun.

VaudisX für den Autohausbetrieb

Rückblick: ich saß vor ein paar Tagen im Autohaus und habe auf mein Auto gewartet – logisch: wir haben ja auch Winterreifenwechselzeit. Leider ist mein Autohaus noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen und somit warte ich noch vergeblich auf die WhatsApp Kommunikation. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, auf den Anruf zu verzichten und warte deshalb eine Stunde bis mir gesagt wird: „Ihr Auto ist nun fertig“.

Ich sitze also dort, lese eine Zeitschrift und höre wie ein älterer Herr, gegenüber auf der Bank, zu seiner Frau sagt: „Schatz, hast du das gelesen? In diesem Artikel in der KFZ steht, dass T-Systems sein DMS Vaudis weiterentwickelt. Und das, obwohl der VW-Konzern die Einführung des herstellereigenen Systems Cross pusht“. Er schmunzelt als er das sagt. Ich schaue mir ihn und seine Frau an und denke mir: das hat er nun auch mehr zu sich selber gesagt als zu seiner Frau. Die ist nämlich in ihre „Brigitte“ Zeitschrift vertieft und hört nicht zu.

Offene Schnittstellen, intuitive Bedienoberflächen: Das ist die Zukunft von VaudisX

Er blickt auf und sieht, dass ich ihn beobachte. Ich lache und lege meine eigene Zeitschrift weg. „Kommen Sie aus der Automobilbranche?“ frage ich ihn. Er nickt und erzählt, dass er viele Jahre in einem Autohausbetrieb von VW als Werkstattmeister gearbeitet hat, bevor er vor 3 Jahren in den Ruhestand gegangen ist. Ich gehe zu ihm rüber und setze mich neben ihn. Er möchte wissen, warum mich das interessiert. Ich erzähle ihm, dass wir bei T-Systems diesen Artikel in der KFZ herausgebracht haben und aktuell an der Weiterentwicklung von Vaudis arbeiten.

Er schaut auf und zieht die Augenbrauen hoch – klasse, denke ich, nun habe ich seine volle Aufmerksamkeit, denn das Thema interessiert ihn scheinbar. Ich erkläre, dass wir mit „VaudisX“ das DMS „Vaudis“ weiterentwickeln. Damit soll Stillstand vermieden und unseren Kunden ein System geboten werden, dass Durchgängigkeit, intuitive Web-Bedienoberflächen und offene Schnittstellen ermöglicht. „Zudem bieten wir ein System, bei dem der Endkunde wieder im Fokus steht, denn wir garantieren einen Rundumblick auf ihn und sein Fahrzeug. Die Weiterentwicklung von VaudisX liegt aber nicht nur bei uns. Wir haben eine Reihe an Partner, genauer gesagt, große und kleine Autohausbetriebe, mit an Bord geholt. Diese lassen ihre Anforderungen und Ideen in Workshops einfließen “. Er hört zu, nickt ab und an.

Gekommen um zu bleiben mit Vaudis

Als ich fertig bin, schaut mich der Herr begeistert an. „Ich habe noch nie von einer solchen Partnerschaft gehört und finde die Weiterentwicklung großartig. In all den Jahren, die ich im Autohausbetrieb verbracht habe, war die Vaudis ein zuverlässiger und stabiler Begleiter und tatsächlich eines der wenigen Systeme das fast zu 100% verfügbar war. Ich selbst, sogar in meinem Alter“, er lacht, „wünsche mir mehr Innovationen für meine ehemaligen Kollegen im Autohaus. Mehr Transparenz und vor allem wieder mehr Nähe zu den Kunden. Das ist für die Zukunft extrem wichtig“.

Er fragt, ob wir das System in Zukunft vorstellen und ich zeige ihm den Link zu unserer Homepage, auf der wir unter anderem auch zu unseren Roadshows, die am 14., 16. und 21. November stattfinden, eingeladen haben. Er verspricht mir, den Link an seine ehemaligen Kollegen aus dem Autohaus weiterzuleiten. Am Ende sagt er etwas, das mich nun wieder auf das Lied zurückkommen lässt: „Ich habe vor 30 Jahre mit Vaudis angefangen zu arbeiten und ich finde es toll, dass ihr das System weiterentwickelt und auf ein neues Level hebt. Ihr lasst euch aus dem Markt nicht verdrängen. Viel Erfolg, ich drücke Euch die Daumen, dass es gelingt.“

Roadshow Leinfelden-Echterdingen: 14.11 – Roadshow Bonn: 16.11 – Roadshow Wolfsburg: 21.11
Für weitere Infos über VaudisX

Durchstarten statt abwarten mit T-Systems Automotive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfeld

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
Wir sind gespannt auf die Woche der @TOABerlin und haben einiges im Angebot: Unseren Maker Space, spannende Blockch… https://t.co/VdMO0KAjt7 
T-Systems DE  @tsystemsde
Am Mittwoch setzen wir die Segel Richtung @TOABerlin. Wir freuen uns schon darauf, mit Euch auf dem #Blockchain Boo… https://t.co/dq3U29lcVt 
T-Systems DE  @tsystemsde
24-Stunden-Sprechstunde - per Telefon, Chat oder mit dem PC über die #Cloud direkt zum Arzt: Via Open #TelekomCloud https://t.co/B9VJI5cKpX 
T-Systems DE  @tsystemsde
Teil 2 des #TSystems Online #Meetup zu „Continuous Integration/Continuous Delivery (CI/CD) mit #OpenShift in großen… https://t.co/98tdpF3c7Q 
T-Systems DE  @tsystemsde
Bislang stand beim Thema #Industrie4 vor allem die Technologie im Vordergrund. @itmeetsindustry zeigt auch kaufmänn… https://t.co/O30vSgto10 
T-Systems DE  @tsystemsde
Hype oder Hit? – @deloitte beleuchtet in einer aktuellen Studie Chancen und Herausforderungen von #KI und smarten T… https://t.co/urHzj32FaM 
T-Systems DE  @tsystemsde
Die 8 größten #Cybersecurity Bedrohungen 2018 nennt der TÜV Rheinland @tuvcom_industry in seinem neuen Report „Cybe… https://t.co/m7rKCICTmL 
T-Systems DE  @tsystemsde
#Agile Methoden stellen Führungskräfte vor vollkommen neue Herausforderungen. @CP_redaktion beschreibt, wie Unterne… https://t.co/6FJ1KPmNI1 
T-Systems DE  @tsystemsde
Erfahren Sie mehr über die digitale Zukunft Ihres Unternehmens in unseren Plenum-Sessions, z. B. mit @AnetteBronder https://t.co/M68TptoAWY