Hermann Hänle
1. Dezember 2017 0
Automotive

Let’s go digital – nur wohin?

Impulse für neue Ideen

„Hast Du einen coolen Slogan für meine Autoaufkleber? … Oh, Mann, Du bist da in einen Hundehaufen getreten“. „Das passiert“ „Was? Shit? Shit happens? Yeah!” Haben Sie Forrest Gump gesehen? Meist sind es Gespräche, die einen Gedanken oder einen Impuls für neue Ideen auslösen. Das gilt nicht nur für Auto-Accessoires, sondern auch für Kernthemen der Automobilwelt. Und es gilt in Zeiten der Digitalisierung. Immer noch.

Die Digitalisierung – Land unbegrenzter Möglichkeiten. Wir schreiben das Jahr 2017: Produkte ohne das allgegenwärtige Siegel des „user-friendly self service“ sind tot. Im Zweifelsfall helfen Netzwerke und soziale Medien, Youtube-Erklärvideos und ganz allgemein der unendliche Fundus des Internets katalogisiert durch Google & Co. – alles Wissen „at our fingertips“, wie unsere englischsprachigen Freunde gerne sagen.

Und trotzdem – wenn es darum geht, eine SD-Karte in ein neues Smartphone einzulegen, eine E-Mail-Adresse einzurichten oder sich bei Dropbox anzumelden, dann greift der Nutzer gerne mal auf die Verwandtschaft zurück. Oder auf Freunde. Experten eben („Der arbeitet doch für eine IT-Firma. Der muss das wissen“). Dass der Experte in Marketing oder Personalwesen arbeitet, spielt da eine untergeordnete Rolle ; ). Die menschliche Interaktion scheint in Zeiten zunehmender Digitalisierung noch kein komplettes Auslaufmodell.

Eventreihe: MEET.DIGITAL.AFTERWORK.Automotive

„Die meisten Menschen scheinen, wenn sie sich gesellig treffen, auf Nachschenken viel mehr Wert zu legen als auf Nachdenken“, postuliert Gregor Brand, Schriftsteller und Aphoristiker. Eigentlich spricht nichts dagegen beides miteinander zu kombinieren, aber bei unserem MEET.DIGITAL.AFTERWORK.Automotive in Leinfelden liegt der Fokus eher auf dem Nachdenken. Dem gemeinsamen Nachdenken darüber, welche Möglichkeiten die Digitalisierung für die Automobil-Branche bietet.


Dazu haben wir dieses Jahr bereits dreimal eingeladen und nicht nur wir, sondern auch unsere Teilnehmer, waren über den Austausch begeistert. Vermutlich weil unsere Experten, mit ihren Themen und Ausführungen den Nagel auf den Kopf trafen: Künstliche Intelligenz, Predictive Maintenance, Big Data haben wir 2017 bereits diskutiert.
Wenn Sie jetzt meinen: Da bleibt ja für 2018 nichts mehr übrig, dann muss ich Sie enttäuschen. Es ist das Wesen der Digitalisierung, ständig neue Themen zu gebären, die einen zweiten oder dritten Blick durch die Brille der Experten lohnen. Aber erst in der Diskussion mit den Teilnehmern gelingt es uns, gemeinsam den wahren Wert zu entdecken, der hinter dem Hype steckt.
„Das sicherste Mittel, ein freundschaftliches Verhältnis zu hegen und zu erhalten, finde ich darin, dass man sich wechselweise mitteile, was man tut. Denn die Menschen treffen viel mehr zusammen in dem, was sie tun, als in dem, was sie denken“. Sagte Johann Wolfgang von Goethe. Die Zeiten ändern sich, das gemeinsame Nachdenken gewinnt in unseren digitalen Tagen doch deutlich an Wert. Und es bereichert. Aber man braucht nicht unbedingt eine digitale Zwischenschicht, um über Digitales zu reden.
Wenn Sie mal reinschauen wollen und mitdiskutieren wollen, was die Automobilbranche umtreibt oder demnächst umtreiben könnte, sind Sie herzlich eingeladen.

Hier ein erster Überblick über die Themen für 2018:

• Februar: Digital Twin – Closed loop engineering for connected products
• April: Find the right speed – Choosing the right speed to agility – DevOPs
• Juni: ESLocks – Lernende Angriffserkennung für Fahrzeugnetzwerke
• September: PLM Cloud – Engineering, the digital way
• November: 5G – Full force ahead for mobility services

Ein sicherlich für die Autobranche spannendes Jahr mit einer reichen Palette von Mobilitätsthemen liegt vor uns.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Jahresausklang, verbunden mit den besten Wünschen für 2018.

P.S.: Shit-happens-Sticker sind ein Dauerbrenner. Sie wurden als Lebensmotto auf Autos weltweit millionenfach verkauft 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars akzeptieren Sie unsere Kommentar-Policy.

a) Leser sind herzlich zum Kommentieren eingeladen.

b) Kommentare sollten den Wert des Weblogs erhöhen.

c) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Kommentare erst nach Prüfung frei schalten.

d) Kommentare, die nichts mit dem Thema des Beitrags zu tun haben, offensichtlich Urheberrechte verletzen, beleidigenden Inhalt oder persönliche Angriffe enthalten, werden gelöscht.

e) Links können gerne eingebunden werden, sollten aber zum Thema des jeweiligen Blog-Postings gehören. Links zu anderen Webseiten oder Blogs, die nichts mit dem jeweiligen Blog-Posting zu tun haben, werden als Spam angesehen und gelöscht.

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
Sicher, schnell verfügbar und einfach zu managen - das verspricht Smart SD-WAN. Welche Vorteile die Kombination aus… https://t.co/UHxjbqHSqL 
T-Systems DE  @tsystemsde
Wenn jede Sekunde zählt: #TSystems und @Teiimo testen smarte #IoT-Funktionskleidung im Einsatz bei der Feuerwehr.… https://t.co/zRSi6luHT2 
T-Systems DE  @tsystemsde
Keine Verschnaufpause: Im Schnitt erfährt jedes Unternehmen rund 100 Cyberattacken im Jahr – davon sind 33 % erfolg… https://t.co/Mtxa3XmkFN 
T-Systems DE  @tsystemsde
Transparente Lieferketten, smarte Verträge und innovative Stromversorgungskonzepte: #Blockchain ist vielseitig:… https://t.co/VeCOMcWkWT 
T-Systems DE  @tsystemsde
Frankfurt war eine Reise wert - so das Fazit der Teilnehmer des #TSystems "Cloud Computing & Datenschutz"-Events.… https://t.co/CQraSpWV21 
T-Systems DE  @tsystemsde
“Datenschutzkonformer #Cloud-Bezug” - Jetzt startet der Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Philipp Kramer auf dem… https://t.co/dt0psfVIAq 
T-Systems DE  @tsystemsde
Wir machen die #DSGVO transparent - jetzt gerade auf dem #TSystems Event "Cloud Computing & Datenschutz" in Frankfu… https://t.co/Mxtp9ju28n 
T-Systems DE  @tsystemsde
Gleich startet der Vortrag “Cloud Computing - Privacy by Design” von @deutschetelekom VP Frank Wagner. Wo? Auf dem… https://t.co/MU5wFCnjma