Oliver Nuhn

Oliver Nuhn

Oliver Nuhn ist Diplomingenieur der Elektronachrichtentechnik und seit 1993 im Unternehmen Telekom. Als Kundennetzmanager betreute er zunächst große Kunden im Raum Frankfurt. Seit 1995 ist er in verschiedenen vertrieblich geprägten Rollen im TC Umfeld tätig. Dabei hat er seine technische Affinität immer gewinnbringenden einsetzen können und bereits 2001erste Kunden in die neue VoIP-Welt begleitet. Collaboration ist dabei nur die konsequente Weiterentwicklung der (Sprach)Kommunikation. Mit seinem Team berät Oliver Nuhn Großkunden zu UCC in der Mitte und Süden Deutschlands.
24. September 2018 0
Collaboration
Oliver Nuhn

Meet you at Starbucks

Neulich meldete sich ein alter Freund, den ich Jahre nicht gesehen hatte – wir sollten uns mal wieder treffen. Wie das so ist bei den vielbeschäftigten ICT-Menschen, vereinbarten wir uns für ein Treffen am Bahnhof. Und wo da? Natürlich bei Starbucks. Das hat den Vorteil, dass man keine großen Erklärungen braucht. Und dass es freies WLAN gibt. Immer wenn solche „außerplanmäßigen“ privaten Treffen mit Freunde auf der Durchreise anstehen („Ich bin auch gerade in Frankfurt. Habe 30 Minuten Zeit. Wie…
25. Juni 2018 1
Collaboration
Oliver Nuhn

Von Begeisterung bis No-Go in 10 Minuten

Neulich beim Kunden: „Ich bin begeistert von ihrer Telefonanlage aus der Cloud. Eine super Alternative zu unserer bestehenden Lösung. Das ist genau das, was wir schon lange suchen: Eine einfache Lösung, alle Funktionen, die wir brauchen, sogar ein wenig Collaboration, viele Möglichkeiten, um die Lösung selber zu managen, keine Hardware, keine Anpassungen, keine Investitionen. Da muss doch ein Haken sein? Lassen Sie uns über den Preis reden“, sagt der Interessent aus dem mittelständischen Unternehmen. Worauf wir mit dem Hinweis auf…
18. Mai 2018 1
Collaboration
Oliver Nuhn

Collaboration – To Cloud or not to Cloud?

Mitarbeiterproduktivität. Fragt man Unternehmensvertreter, warum sie Collaboration einführen, dann heißt das Top-Argument meist: Mitarbeiterproduktivität. Eine ziemlich alte Studie amerikanischer Psychologen (aus dem Jahr 2006) behauptet, dass Mitarbeiter jeden Tag acht verschiedene Applikationen verwenden. Die Psychologen folgern, dass durch dieses gedankliche „Umschalten“ zwischen den Applikationen 40 Prozent der Arbeitskraft auf der Strecke bleiben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das im Jahr 2018 weniger Applikationen (und Apps) sein sollten. Wenn wir das linear extrapolieren, müssten wir wahrscheinlich bei etwa 100 Prozent…
&nbp;
 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
Noch liegen einer digitalen #SupplyChain viele Steine im Weg. Das digitale Frachtpapier von #TSystems hilft Unterne… https://t.co/CUI8hsd9Ni
Das Internet ist nur ein Hype!? – So kann man sich irren. Gerade einmal 4 Universitäten in den USA sollte das… https://t.co/GVPq9K7aZs
Das @bmu unterstützt Kommunen und Akteure beim Umstieg auf energieeffiziente und smarte LED-Beleuchtung: Damit könn… https://t.co/0SO5974pny
#Automation ist in der Industrie allgegenwärtig und beeinflusst neben den Produkten selbst auch die Produktionssteu… https://t.co/GBv17sbuvV
Stabiles Internet ist für Hotelgäste heute ein absolutes Muss. Wie @Lindner_Hotels mit Hilfe der @deutschetelekom d… https://t.co/3YnMmtgEzN
Von wegen teuer und nur für IT-Experten geeignet: @bigdata_insider erklärt, wie auch #KMU #IoT-Lösungen unkomplizie… https://t.co/KSDgjPXWDF
Die @deutschetelekom setzt auf Datennetze der neuen Generation – anstatt Hardware steuert jetzt Software die Netzve… https://t.co/D1rNge5NX4
Ein zukunftsfähiges Product Lifecycle Management in der Automobilbranche: Leistungsstarke Tools für die globale… https://t.co/z56BMsvO2g
Wie #KünstlicheIntelligenz Manager und Controller herausfordert, beleuchtet Prof. Jürgen Weber von der @WHU_edu bei… https://t.co/EKTvsLZBLN
Load More...