Ihre Suche

Ihre Suche

Mobile Enterprise

White Paper Mobile Enterprise
Mobilität bzw. der mobile Zugriff auf Daten ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren, um im globalen Wettbewerb zu bestehen.
Zum Dokument

Referenzen

AH Rittersbacher

Mehr Tempo mit VaudisPro

Die Händlersoftware VaudisPro unterstützt die Verkaufs- und Serviceprozesse in den Niederlassungen der Autohandelsgesellschaft Rittersbacher.
Zur Kundenlösung
AH Prengemann

Mit Xenon alle Finanzen im Blick

Finanz- und Buchhaltungssystem Xenon liefert dem Autohaus Prengemann aktuelle Kennzahlen.
Zur Kundenlösung
AH Schade und Sohn

Mit VaudisPro breiter aufgestellt

Um neben Mercedes- auch VW-Kunden zu betreuen, führt das Autohaus Schade u. Sohn als weiteres Dealer-Management-System VaudisPro ein.
Zur Kundenlösung
HIL GmbH | Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz

Hochsicheres Weitverkehrsnetz dank Kryptoboxen

Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz: Die HIL GmbH arbeitet mit kryptologisch abgesicherter Datenübertragung bei allen Material- und Logistikanwendungen.
Zur Kundenlösung
Thyssen Krupp

Mit RFID von Brasilien ins Ruhrgebiet

Mit RFID und einer zentralen IT-Plattform identifiziert ThyssenKrupp jeden produzierten Stahlblock und vereinfacht so die weltweite Logistik.
Zur Kundenlösung
Flughafen Scheremetjewo Moskau

Flughafen Scheremetjewo Moskau

Durch die Integration einer SAP-Rechnungswesenkomponente hat der Flughafen seine Rechnungsstellung automatisiert und die Liquidität verbessert.
Zur Kundenlösung
Baden-Württemberg

Landesweites SAP

Seit der Einführung eines zentralen SAP-Systems verfügt das Land Baden-Württemberg über Controllinginstrumente – wie ein privates Unternehmen.
Zur Kundenlösung

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

13. September 2013 Lösungen

„Cloud Partner of the Year“ – T-Systems von Cisco ausgezeichnet

“Cloud Partner of the Year“

T-Systems ist für Cisco als Cloud-Partner erste Wahl.

Meine InfoBox

Die Anzahl der Dokumente in der InfoBox ist beschränkt auf: 20
Mit der InfoBox können Sie Informationen wie Grafiken, Whitepaper und sogar ganze Seiten der T-Systems Website komfortabel an einem zentralen Ort sammeln und später downloaden und versenden. Klicken Sie dafür einfach auf das InfoBox-Symbol, das sie auf vielen unserer Seiten finden können:Sie haben noch keine Dokumente in der InfoBox abgelegt. Ihre InfoBox ist zur Zeit leer.
Gesamtgröße 0 MB
Schließen Ihre E-Mail wurde erfolgreich versandt. Ich möchte diese Dokumente versenden. * Verpflichtende Angaben



(Mehrere Empfänger mit Komma trennen)

2012 – Jahr der Cloud?

SAP-Expert Blog / 18. Januar 2012

Diese Ueberschrift konnte man in den letzten Tagen bei der Online-Version der Computerwoche finden. Wie wir alle aus dem realen Leben wissen, Wolken koennen verschieden Rollen haben. Mal bringen sie den ersehnten Regen, mal spenden sie Schatten, oder sie zaubern einfach nur schoene virtuelle Figuren und Muster auf den Himmel. Je nachdem, was man gerade benoetigt, kann so eine Wolke helfen oder einfach nur laestig sein. Wenn wir uns die Wolken in der IT ansehen, ist das auch so. Je nachdem, was man gerade benoetigt, kann so eine Wolke hilfreich sein oder auch eben nicht. Ob eine “Public Cloud” im Zusammenhang mit Geschaeftsapplikationen ein sinnvoller Weg ist, wage ich mal zu bezweifeln. Dies spiegelt erstmal nur den Sicherheitsaspekt wider. Wir reden noch nicht von einer definierten Verfuegbarkeit oder garantierter Performance einer Applikation.

Private Clouds bieten da schon weitaus mehr.

Was immer noch unterschaetzt wird ist die Tatsache, dass nicht alle Applikationen wirklich “Cloud faehig” sind oder der Anwender/die Firma welche Applikationen ueber die Cloud beziehen wollen, sich auch voll und ganz darauf einlassen wollen. Schauen wir uns mal SaaS Loesungen an (Software as a Service). Also, wenn so eine SaaS Anwendung nicht als Sinnbild einer Cloud-Loesung zu verstehen ist, dann macht es keinen Sinn, ueber Clouds (in der IT) zu reden. Hier finden wir Loesungen wie:

Salesforce.com ist seit einigen Jahren , Business ByDesign seit 1-2 Jahren bekannt. Aber haben diese wirklich den Markt erobert? Soweit kommt mir keine Statistik in den Sinn, welche eine siknifikante Marktdurchdringung von Cloud-Loesungen aufzeigen kann. Falls es eine gibt, bitte mir zukommen lassen und bitte gleich mitliefern, wer sie erstellt hat.

Wie lange hat es eigentlich gedauert, bis CTOs/CIOs/die IT Linux als sicheres und verlaessliches Betriebsystem akzeptiert haben? Fuenf Jahre sind da nicht zu kurz gegriffen. Also sagen wir mal wir sind im Jahr 2 der Cloud-Welle und die Zukuft steht uns noch bevor (eine bessere).

Ich bin ueberzeugt, dass der IT-Markt sich in Richtung Cloud-Loesungen bewegen und 2012 seinen Beitrag dazu leisten wird. Aber 2012 als das Cloud-Jahr zu stempeln geht mir dann doch etwas zu weit. Das Fragezeichen am Ende der Ueberschrift hat aus meiner Sicht eine gute Berechtigung. Wenn wir dann noch sichere und Cloud-faehige mobile Endgeraete benutzen (siehe unten) , dann koennen wir uns auf die naechste IT-Revolution freuen. Wie immer die auch aussehen mag.

Gruesse aus den Wolken,

Reiner Muenkel

Fun: Sehen so Cloud-faehige mobile Endgeraete aus?

 

 

Kommentare


Ausschlussklausel für Haftung: Diese Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt T-Systems keinerlei Gewähr.
Kommentar verfassen

Verpflichtende Angaben *

Mit dem Absenden des Kommentars akzeptieren Sie unsere Kommentar-Policy.

a) Leser sind herzlich zum Kommentieren eingeladen.

b) Kommentare sollten den Wert des Weblogs erhöhen.

c) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Kommentare erst nach Prüfung frei schalten.

d) Kommentare, die nichts mit dem Thema des Beitrags zu tun haben, offensichtlich Urheberrechte verletzen, beleidigenden Inhalt oder persönliche Angriffe enthalten, werden gelöscht.

e) Links können gerne eingebunden werden, sollten aber zum Thema des jeweiligen Blog-Postings gehören. Links zu anderen Webseiten oder Blogs, die nichts mit dem jeweiligen Blog-Posting zu tun haben, werden als Spam angesehen und gelöscht.

Blog-Feed abonnieren

Archiv

Nach Monaten sortiert: