Schlagwort-Archive: Managed Workplace Services

Gut gelaunt tritt der Geschäftsführer mit seinem neuen iPhone an den CIO heran, weil er damit gerne auf seine E-Mails zugreifen möchte. Wenig später präsentiert der Vertriebschef stolz sein neues iPad – ob es denn nicht möglich sei, damit beim Kunden die aktuellen Verkaufszahlen abzurufen. Wer privat genussvoll mit seinen neuen Smartphones und Tablets umgeht, möchte im Beruf schließlich nicht darauf verzichten. Experten sprechen hier von „Consumerization“ oder auch von „Bring your own Device“, kurz: ByoD. mehr

 

Nach dem Motto‚ Use what you sell’ arbeitet unser Unternehmen mit Managed Workplace Services nach dem Rollenmodell, bei dem bereits 80% der Businessfunktionen in nur drei IT-Rollen abbildbar sind. Ich arbeite bei T-Systems im Marketing und meine IT-Rolle ist eine Kombination aus der Rolle Office Workplace und der Rolle Traveler. Derzeit nutze ich drei Endgeräte: Laptop, iPad und ein Galaxy Smartphone. Im Rahmen der Managed Workplace Services in unserem Haus steht bei uns ein Regelaustausch der Hardware nach drei Jahren an. Als dieser bei mir fällig wurde, bat man mich per Mail, ein neues Arbeitsplatzsystem in unserem Bestellportal zu bestellen und einen Termin für den Austausch zu vereinbaren. mehr

 

Eine Lanze brechen für Bring your own Device

Dynamic Workplace Blog / 13.10.2011

BYOD ist in aller Munde, wird aber von den IT-Abteilungen nicht immer als schmackhaft empfunden. mehr

 

Blog-Feed abonnieren

Archiv

Nach Monaten sortiert: