Schlagwort-Archive: Sicherheit

„Flexibilität, Skalierbarkeit, Wachstumstreiber“, in einem Interview mit unserem Kundenmagazin Best Practice nennt Michael Gerling, des Europäischen Handelsinstituts EHI, gleich reihenweise Vorteile, von denen Unternehmen beim Cloud Computing profitieren. Doch gerade mal 45 Prozent der deutschen Handelsunternehmen setzen Cloud-Technologien erst ein. In Branchen wie Automotive, Logistik oder den Banken sind es laut „Cloud Monitor 2015“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG weit über 60, teilweise sogar 70 Prozent der Unternehmen. Ausgerechnet der Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) – mit 180 Mrd. EUR Umsatz im vergangenen Jahr – ein Schwergewicht des Handels, liegt besonders weit zurück: Während sich 48,1 Prozent aller Handelsunternehmen zum Thema Cloud Computing „eher aufgeschlossen und interessiert“ zeigen, sind es im LEH gerade mal 1,7 Prozent.

Mehr
 

Oberflächlich betrachtet lässt Cloud-Computing eine Menge Spielraum: Private, Public oder Hybrid? In einem deutschen Rechenzentrum gehosted mit entsprechend strengen Datenschutzregularien und optimaler Datensicherheit oder einfach dort, wo es billig ist und Service sowie Sicherheit bei Anbietern nicht an vorderster Stelle stehen? Global skalierbare Plattformen und Infrastrukturen oder 08/15-Cloud? – Keine Frage, Anwender können heute aus einer schier unergründlichen Fülle an Services, Plattformen und Bereitstellungsmodellen auswählen. Und für was sie sich letztlich entscheiden, hängt im Wesentlichen an individuellen Faktoren: Das Sicherheitsbedürfnis spielt eine Rolle, wie sensibel der Provider mit Daten umgeht, wie anwenderfreundlich das Angebot ist, wie viel Erfahrung der Dienstleister im Gepäck hat – oder ganz schlicht an den Kosten.

Mehr
 

Mit dem Start des neuen Jahres kommt die Frage auf: „Was sind die IT Trends in 2015 und welche Rolle wird Big Data dabei spielen?“. Das Thema Digitalisierung war bereits 2014 in aller Munde und das wird 2015 nicht anders sein. Digitalisierung ist kein langsamer, sondern ein sehr schneller Prozess. Das bedeutet, dass der Abstand zwischen den digitalen Leadern und Nachzüglern in diesem Jahr noch größer werden wird.

Mehr
 

Nichts steht still, denn alles ist im Fluss. Das wusste schon der griechische Philosoph Heraklit und auch wir kommen heute nicht umhin festzustellen, dass nichts beständiger ist als der Wandel und wir uns immer wieder und schnell an neue Gegenheiten anpassen müssen. Das gilt insbesondere auch für die Methoden der Cyberkriminalität.

Mehr
 

Freitag, endlich Freitag. Ich komme nach Hause, die Türe öffnet sich sanft als ich mein Smartphone an sie halte. Das Licht geht an, die Heizung hat schon vor Stunden erkannt, dass der Feierabend naht. Schuhe aus, ich bahne mir meinen Weg an den zufriedenen Fischen im automatisch gereinigten und befütterten Aquarium vorbei während im Hintergrund das Kaminfeuer anspringt.

Mehr
 

Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, Bitkom, würden 50 Prozent der Deutschen für mehr Sicherheit biometrische Daten einsetzen. So kann sich jeder zweite Bundesbürger ab 14 Jahren vorstellen, bargeldlose Zahlungen etwa per Fingerabdruck oder Iris-Scan abzusichern. Was bedeutet das für die Wirtschaft und den in diesem Markt agierende Unternehmen?

Mehr
 

Cloud Computing ist für deutsche Unternehmen schon längst kein Fremdwort mehr, wenn es um die Auslagerung von IT-Infrastrukturen geht. Doch welche Cloud-Lösung die richtige ist, hängt von individuellen Geschäftszielen und internen Anforderungen ab. Unternehmen stehen deshalb vor der Frage: Public, Private oder doch lieber die Hybrid Cloud?

Mehr
 

Wer an Google-Glass – der Datenbrille der Zukunft, Augmented Reality und Big Data denkt, dem fällt häufig Missbrauch ein. Gesichtserkennung, Spionage, Online Recherche in Echtzeit zu Daten meines Gegebenübers. Manchmal auch James Bond. Aber an Business-Lösungen im Bereich Wartung, Logistik oder Brandschutz denken die wenigsten. Komisch eigentlich, wo es doch so naheliegend ist.

Mehr
 

Internet der Dinge sollte eigentlich Internet der Regeln heißen. Denn ohne geht es nicht. Basis ist dabei immer der Mensch, denn er legt die Regeln fest. Oder ist es doch andersrum?

Mehr
 

Wie cool ist das denn: Cloud Handel an der Börse, wie heute schon Strom oder Kaffee. Was sich für Strom bereits bewährt hat, soll künftig auch den Cloud-Markt beleben: Der Handel mit Ressourcen über eine börsenähnliche Online-Plattform. Der neue Cloud-Marktplatz soll den Beteiligten vor allem Synergieeffekte, eine erhöhte Transparenz und Sicherheit bieten. Damit lassen sich Cloud-Infrastrukturen zu tagesaktuellen Preisen und erhöhten Sicherheitsaspekten beziehen.

Mehr