Ihre Suche

Ihre Suche

Cloud Brokerage

Whitepaper Cloud Brokerage
Multi-Cloud-Ansätze im Griff
Zum Dokument

Referenzen

AH Rittersbacher

Mehr Tempo mit VaudisPro

Die Händlersoftware VaudisPro unterstützt die Verkaufs- und Serviceprozesse in den Niederlassungen der Autohandelsgesellschaft Rittersbacher.
Zur Kundenlösung
AH Prengemann

Mit Xenon alle Finanzen im Blick

Finanz- und Buchhaltungssystem Xenon liefert dem Autohaus Prengemann aktuelle Kennzahlen.
Zur Kundenlösung
AH Schade und Sohn

Mit VaudisPro breiter aufgestellt

Um neben Mercedes- auch VW-Kunden zu betreuen, führt das Autohaus Schade u. Sohn als weiteres Dealer-Management-System VaudisPro ein.
Zur Kundenlösung
HIL GmbH | Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz

Hochsicheres Weitverkehrsnetz dank Kryptoboxen

Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz: Die HIL GmbH arbeitet mit kryptologisch abgesicherter Datenübertragung bei allen Material- und Logistikanwendungen.
Zur Kundenlösung
Flughafen Scheremetjewo Moskau

Flughafen Scheremetjewo Moskau

Durch die Integration einer SAP-Rechnungswesenkomponente hat der Flughafen seine Rechnungsstellung automatisiert und die Liquidität verbessert.
Zur Kundenlösung
Baden-Württemberg

Landesweites SAP

Seit der Einführung eines zentralen SAP-Systems verfügt das Land Baden-Württemberg über Controllinginstrumente – wie ein privates Unternehmen.
Zur Kundenlösung
Magna International Inc.

Dynamic Sourcing als SAP-Betriebsmodell

Der österreichisch-kanadische Automobilzulieferer Magna hat den Betrieb seiner SAP-Systeme auf Cloud Computing umgestellt.
Zur Kundenlösung

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

13. September 2013 Lösungen

„Cloud Partner of the Year“ – T-Systems von Cisco ausgezeichnet

“Cloud Partner of the Year“

T-Systems ist für Cisco als Cloud-Partner erste Wahl.

Meine InfoBox

Die Anzahl der Dokumente in der InfoBox ist beschränkt auf: 20
Mit der InfoBox können Sie Informationen wie Grafiken, Whitepaper und sogar ganze Seiten der T-Systems Website komfortabel an einem zentralen Ort sammeln und später downloaden und versenden. Klicken Sie dafür einfach auf das InfoBox-Symbol, das sie auf vielen unserer Seiten finden können:Sie haben noch keine Dokumente in der InfoBox abgelegt. Ihre InfoBox ist zur Zeit leer.
Gesamtgröße 0 MB
Schließen Ihre E-Mail wurde erfolgreich versandt. Ich möchte diese Dokumente versenden. * Verpflichtende Angaben



(Mehrere Empfänger mit Komma trennen)

Schlagwort-Archive: Cloud

Hinter dem Projektnamen: Magnetorheological Suspension Control System, kurz: MRSC Connected“, verbirgt sich nichts weniger als ein vollgefedertes Rennrad mit Elektronik im Rahmen, das für alle (Not-)Fälle gerüstet ist. Was beim Auto beginnt Standard zu werden, funktioniert jetzt auch beim Rennrad.

Mehr
 

Unternehmen die noch immer Tage oder gar Wochen brauchen, um die zur Verfügung stehenden Daten nutzen zu können, kommen immer mehr unter Druck. Das Motto „Zeit ist Geld“ gilt hier im besonderen und geht nach heutigen Maßstäben sogar noch weiter: „die richtigen Daten zur richtigen Zeit ist Geld“. Kein Marketingslogan sondern Fakt ist, dass Big Data und Cloud dabei ein perfektes Gespann ergeben – a match made in heaven.

Mehr
 

Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass der Verkauf von Schuhen über das Internet erfolgreich sein würde. Zalando hat den Beweis angetreten und ist sicher eine der bekanntesten neuen deutschen Händler. Jetzt ist der Onlineschuhverkäufer (gefühlt) kein Start-up mehr. Doch es drängen bereits viele neue Kleinstunternehmen auf den Markt wie Outfittery und machen etablierten Playern in der Modebranche durch neue Geschäftsmodelle das Leben schwer.

Mehr
 

Um Big Data nutzbar zu machen, bedarf es zum einen natürlich Platz für die großen Datenmengen. Doch das Speichern der Daten ist nicht das, was Big Data auszeichnet. Es ist lediglich der erste Schritt, denn: Wer die Daten nur sammelt, wird weder von schnelleren Entscheidungen und Prozessen, noch von einer besseren Kenntnis des Kundenverhaltens oder einer gesteigerten Produktivität profitieren. Der Trumpf liegt in der Analyse der Daten. Die Frage ist: was ist die beste Lösung. Hadoop aus der Cloud von T-Systems und Cloudera?

Mehr
 

Viele Firmen stehen vor einer ähnlichen Herausforderung: Ihre Applikationslandschaften sind historisch gewachsen und besitzen nur einen geringen Standardisierungsgrad. Weil der schnelle Weg häufig auf Anhieb vermeintlich ökonomisch sinnvoller erscheint als der langwierige Standardprozess, fehlen Vorgaben, wie eine Applikation aufgebaut und bereit gestellt werden soll. Im Zeitalter der Cloud ist es möglich, Infrastrukturdienste praktisch von überall her zu beziehen und die fehlende Software schnell selbst zu installieren.

Mehr
 

Portionsverpackungen wohin das Auge blickt, das Zeitalter der Portionen und Portionsgrößen ist angebrochen! Während vor einigen Jahren z.B. Spülmaschinenreiniger noch mittels einer kleinen Schaufel eingefüllt werden musste, gibt es heute praktische Tabs. Nicht nur an Tankstellen sondern auch in Supermärkten werden Milch, Käse, Butter, Salami oder auch Haargel in handlichen Einportionsgrößen angeboten. Ein weiteres Beispiel für den Siegeszug der „Einmalgröße“ ist Kaffee – hier haben in mehr als der Hälfte aller deutschen Haushalte Einwegkapseln, Pads oder Catridges Einzug gehalten. Und auch im Getränkesektor steigt der Anteil der „Portionsverpackungen“ stetig – im Jahr 2013 wurden mehr Dosengetränke verkauft denn je, trotz Einwegpfand und schlechter Ökobilanz.

Mehr
 

Ein grauer Schreibtisch, darauf stapelweise Formblätter, ein voll bestücktes Stempelkarussell – und auf dem Stuhl dahinter ein schlecht gelaunter Beamter. Zugegeben, so trostlos sieht es in den meisten deutschen Behörden heute nicht mehr aus. Doch als mir ein Bekannter neulich erzählte, wie lange er gebraucht hat, um sich nach einem Umzug in eine neue Stadt umzumelden, wurde mir klar: In der Amtsstube schlummert enormes Potenzial für digitale Services. Von denen übrigens nicht nur wir als Bürger profitieren würden – sondern auch der Steuerzahler.

Mehr
 

Das Thema Big Data kommt immer mehr in den Köpfen der Unternehmer an. So beabsichtigen laut einer aktuellen Studie des Marktforschers Gartner 64 Prozent aller befragten Organisationen Big-Data-Projekte ins Leben zu rufen. Schließlich verspricht die Technologie klare Wettbewerbsvorteile durch ein beschleunigtes Reaktionsvermögen auf Marktentwicklungen und Kundenwünsche. Doch sind deutsche Unternehmen überhaupt bereit für die großen Daten?

Mehr
 

Was Mitarbeiter privat gewohnt sind, erwarten sie zunehmend auch in ihrer Arbeitsumgebung. Von daher ist es logisch und nachvollziehbar, dass immer öfter Kundendaten über das eigene Smartphone bearbeiten oder die Fachabteilung IT-Leistungen im Alleingang aus der Cloud anfordert. Laut IT-Cloud-Index Mittelstand 2014 (techconsult), beziehen 56 Prozent der Unternehmen Cloud-Services ohne Wissen der IT-Abteilungen, bei fast der Hälfte ist Bring your own Device ein Thema. Doch was zunächst praktisch scheint, birgt eklatante Risiken: Denn hier entsteht eine parallele IT-Landschaft – die Schatten-IT.

Mehr
 

Das Marktforschungsunternehmen Gartner erwartet, dass im Jahr 2020 weltweit rund 30 Milliarden vernetzte Geräte im Einsatz sein werden. Tendenz steigend. Die Investitionen, die bis dahin ins Internet der Dinge fließen, werden zwei Billionen Dollar erreicht haben. Den Weg dahin ebnen heutige Technik und Lösungspartnerschaften. Cloud, Big Data und Mobility spielen dabei eine bedeutende Rolle. Bei deren Einsatz ist vor allem auch ein umfangreiches Know-How und ein hohes Wissen des jeweiligen Marktes der Schlüssel zum Erfolg. Hier helfen Partnerschaften.

Mehr