Schlagwort-Archive: Cloud

Fachleute machen sich Gedanken wie der Engineering Prozess verbessert werden kann – in der Fachabteilung, wie auch auf Seiten der IT. Interessant, was alles in der Manufacturing Industry aktuell diskutiert wird. Schnelleres Time-2-Market, noch mehr Varianten, Batch Size 1, Intelligenz im Produkt durch Software oder System Perspektive in jedem Punkt des Life Cycles. Alternativer und flexibler PLM Servicebezug ist das hier überhaupt machbar – und wenn ja, warum? Unweigerlich kommt einem die Cloud in den Sinn, die ja nun in unterschiedlichster Form in vielen Communities diskutiert wird. Hier tut sich offenbar was.

Mehr
 

Public Clouds sind über das öffentliche Internet zugänglich. Da viele Kunden diese Infrastruktur gemeinsam nutzen, sind die Kosten niedrig und die Flexibilität ist hoch. Die Vorteile von Private Clouds: maximaler Datenschutz, Datensicherheit, Hochverfügbarkeit. Kunden wollen heute beide Welten vereinen, jedoch ohne sich mit dem komplexen Management einer solchen Hybridlösung beschäftigen zu müssen. Können Sie haben: mit dem Ende-zu-Ende Hybrid Cloud Management.

Mehr
 

Bei der 66. Ausgabe der Internationalen Automobilausstellung (IAA) ist diese Woche erstmals auch die Telekom als Aussteller dabei. Wer hätte das gedacht? Und wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass ausgerechnet Google das erste selbstfahrende Auto auf die Straße bringt? In der Automobilbranche gibt es gerade viele Überraschungen.

Mehr
 

„Flexibilität, Skalierbarkeit, Wachstumstreiber“, in einem Interview mit unserem Kundenmagazin Best Practice nennt Michael Gerling, des Europäischen Handelsinstituts EHI, gleich reihenweise Vorteile, von denen Unternehmen beim Cloud Computing profitieren. Doch gerade mal 45 Prozent der deutschen Handelsunternehmen setzen Cloud-Technologien erst ein. In Branchen wie Automotive, Logistik oder den Banken sind es laut „Cloud Monitor 2015“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG weit über 60, teilweise sogar 70 Prozent der Unternehmen. Ausgerechnet der Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) – mit 180 Mrd. EUR Umsatz im vergangenen Jahr – ein Schwergewicht des Handels, liegt besonders weit zurück: Während sich 48,1 Prozent aller Handelsunternehmen zum Thema Cloud Computing „eher aufgeschlossen und interessiert“ zeigen, sind es im LEH gerade mal 1,7 Prozent.

Mehr
 

Oberflächlich betrachtet lässt Cloud-Computing eine Menge Spielraum: Private, Public oder Hybrid? In einem deutschen Rechenzentrum gehosted mit entsprechend strengen Datenschutzregularien und optimaler Datensicherheit oder einfach dort, wo es billig ist und Service sowie Sicherheit bei Anbietern nicht an vorderster Stelle stehen? Global skalierbare Plattformen und Infrastrukturen oder 08/15-Cloud? – Keine Frage, Anwender können heute aus einer schier unergründlichen Fülle an Services, Plattformen und Bereitstellungsmodellen auswählen. Und für was sie sich letztlich entscheiden, hängt im Wesentlichen an individuellen Faktoren: Das Sicherheitsbedürfnis spielt eine Rolle, wie sensibel der Provider mit Daten umgeht, wie anwenderfreundlich das Angebot ist, wie viel Erfahrung der Dienstleister im Gepäck hat – oder ganz schlicht an den Kosten.

Mehr
 

Wenn IT-Chefs wie Jay Crotts von Shell oder Johan du Plessis von Consol feststellen, wie sie von der Digitalen Transformation am meisten profitieren, sind „Ein Plus an Flexibilität“ oder „In der Cloud sicherer als je zuvor“ natürlich nur Beispiele. Andererseits stehen diese – neben Agilität, Kosteneffizienz oder Transparenz – stellvertretend für das Resümee von IT-Verantwortlichen, die mit uns in den vergangenen 10 Jahren in die Cloud gegangen sind.

Mehr
 

Cloud Computing ist keine Wette mehr auf die Zukunft, sie ist längst Realität: Allein der deutsche Gesamtmarkt schafft in diesem Jahr laut Experton einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro. Das sind 37 Prozent mehr als 2014. Und Forbes berichtet schon, dass bis 2020 bereits 62 Prozent aller Unternehmen ihre IT ausschließlich cloudbasiert betreiben werden.

Mehr
 

„Huawei drängt an die globale IT-Spitze“, so schrieb es CRN.de Ende vergangenen Jahres. Wie der chinesische Konzern und Kooperationspartner von T-Systems dies schaffen will, erfuhr T-Systems Gastblogger Sven Hansel. Der IT-Journalist war als Autor der VDI nachrichten auf dem Network Congress des Unternehmens in Peking zu Gast.

Mehr
 

Vor einiger Zeit war ich beim Optiker meines Vertrauens wegen einer neuen Brille. Bis dato war ich aus Überzeugung Träger von Brillengläsern aus Glas. Diese sind meines Erachtens robust, stabil und unempfindlich und verkratzen auch bei robuster Handhabung nicht so schnell wie Kunststoff-Brillengläser.

Mehr
 

“Wirtschaftswunder 4.0 – Digitalisierung made in Germany”: Das ist das CeBIT-Motto 2015 der Telekom. Es ist ein Motto, das optimistisch und provozierend zugleich ist, denn das digitale Wirtschaftswunder ist noch eine Vision, an der wir gemeinsam arbeiten und die wir weiter entwickeln müssen. Gleichzeitig erkennen und nutzen wir bereits die Möglichkeiten der neuen Technologien.

Mehr