Ihre Suche

Ihre Suche

Cloud Brokerage

Whitepaper Cloud Brokerage
Multi-Cloud-Ansätze im Griff
Zum Dokument

Referenzen

AH Rittersbacher

Mehr Tempo mit VaudisPro

Die Händlersoftware VaudisPro unterstützt die Verkaufs- und Serviceprozesse in den Niederlassungen der Autohandelsgesellschaft Rittersbacher.
Zur Kundenlösung
AH Prengemann

Mit Xenon alle Finanzen im Blick

Finanz- und Buchhaltungssystem Xenon liefert dem Autohaus Prengemann aktuelle Kennzahlen.
Zur Kundenlösung
AH Schade und Sohn

Mit VaudisPro breiter aufgestellt

Um neben Mercedes- auch VW-Kunden zu betreuen, führt das Autohaus Schade u. Sohn als weiteres Dealer-Management-System VaudisPro ein.
Zur Kundenlösung
HIL GmbH | Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz

Hochsicheres Weitverkehrsnetz dank Kryptoboxen

Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz: Die HIL GmbH arbeitet mit kryptologisch abgesicherter Datenübertragung bei allen Material- und Logistikanwendungen.
Zur Kundenlösung
Flughafen Scheremetjewo Moskau

Flughafen Scheremetjewo Moskau

Durch die Integration einer SAP-Rechnungswesenkomponente hat der Flughafen seine Rechnungsstellung automatisiert und die Liquidität verbessert.
Zur Kundenlösung
Baden-Württemberg

Landesweites SAP

Seit der Einführung eines zentralen SAP-Systems verfügt das Land Baden-Württemberg über Controllinginstrumente – wie ein privates Unternehmen.
Zur Kundenlösung
Magna International Inc.

Dynamic Sourcing als SAP-Betriebsmodell

Der österreichisch-kanadische Automobilzulieferer Magna hat den Betrieb seiner SAP-Systeme auf Cloud Computing umgestellt.
Zur Kundenlösung

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

13. September 2013 Lösungen

„Cloud Partner of the Year“ – T-Systems von Cisco ausgezeichnet

“Cloud Partner of the Year“

T-Systems ist für Cisco als Cloud-Partner erste Wahl.

Meine InfoBox

Die Anzahl der Dokumente in der InfoBox ist beschränkt auf: 20
Mit der InfoBox können Sie Informationen wie Grafiken, Whitepaper und sogar ganze Seiten der T-Systems Website komfortabel an einem zentralen Ort sammeln und später downloaden und versenden. Klicken Sie dafür einfach auf das InfoBox-Symbol, das sie auf vielen unserer Seiten finden können:Sie haben noch keine Dokumente in der InfoBox abgelegt. Ihre InfoBox ist zur Zeit leer.
Gesamtgröße 0 MB
Schließen Ihre E-Mail wurde erfolgreich versandt. Ich möchte diese Dokumente versenden. * Verpflichtende Angaben



(Mehrere Empfänger mit Komma trennen)

Schlagwort-Archive: Big Data

Hinter dem Projektnamen: Magnetorheological Suspension Control System, kurz: MRSC Connected“, verbirgt sich nichts weniger als ein vollgefedertes Rennrad mit Elektronik im Rahmen, das für alle (Not-)Fälle gerüstet ist. Was beim Auto beginnt Standard zu werden, funktioniert jetzt auch beim Rennrad.

Mehr
 

Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, Bitkom, würden 50 Prozent der Deutschen für mehr Sicherheit biometrische Daten einsetzen. So kann sich jeder zweite Bundesbürger ab 14 Jahren vorstellen, bargeldlose Zahlungen etwa per Fingerabdruck oder Iris-Scan abzusichern. Was bedeutet das für die Wirtschaft und den in diesem Markt agierende Unternehmen?

Mehr
 

Unternehmen die noch immer Tage oder gar Wochen brauchen, um die zur Verfügung stehenden Daten nutzen zu können, kommen immer mehr unter Druck. Das Motto „Zeit ist Geld“ gilt hier im besonderen und geht nach heutigen Maßstäben sogar noch weiter: „die richtigen Daten zur richtigen Zeit ist Geld“. Kein Marketingslogan sondern Fakt ist, dass Big Data und Cloud dabei ein perfektes Gespann ergeben – a match made in heaven.

Mehr
 

Die „Digitale Agenda“ ist nun da. Kritiker sagen, sie kommt zu spät und ist nicht konkret genug. Das mag so sein. Fakt ist aber, dass damit das Thema Digitalisierung, Big Data und Cloud auch politisch nicht mehr aus unserem Leben weg zudenken ist: gewerblich und privat. Deshalb ist die eigentliche Überschrift der Agenda: Digitalisierung und Big Data nutzt uns allen aber nur mit der nötigen Sensibilität für Datenschutz und Schutz der Privatsphäre.

Mehr
 

Sentinell, die Erdbeobachtungssatelliten der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA, sind Datenmaschinen über der Erdoberfläche. Big Data in 700km Höhe. Pro Sekunde werden eine Million Quadratkilomenter vermessen. Damit lassen sich Modelle errechnen, die eine reale Klimaforschung erst möglich machen.

Mehr
 

Die Zahl der Angriffe auf Unternehmensnetze ist in den letzten Jahren extrem angestiegen. Der Breach Level Index von SafeNet weist für 2013 bereits 575 Millionen verlorene Datensätze aus. Das Beratungsunternehmen Gartner prognostiziert, dass bis 2016 ein Viertel der großen globalen Unternehmen Big Data Analytics für IT-Sicherheit oder Betrugserkennung nutzen werden. Die Frage ist, reicht der Einsatz von Standard Software aus, um auf die Cyberjagd zu gehen?

Mehr
 

Big Data ermöglicht eine personalisierte Medizin zum Wohle der Patienten. Ärzte haben mit Big Data zunehmend die Möglichkeit, passende Diagnosen und Behandlungen für die jeweilige Phase anzuwenden. Patienten bleiben lange Wege zu vielen Spezialisten erspart. Aber auch die Kosteneffizienz im Gesundheitswesen lässt sich durch die umfassende Integration der relevanten Daten deutlich steigern.

Mehr
 

Big Data ist mit neuen Geschäftsmodellen auch weiterhin ein sehr großer Wachstumsmarkt. So überrascht es nicht, dass auch im Gesundheitssektor interessante Anwendungsmöglichkeiten entstehen, von denen Krankenkassen und Krankenhäuser, aber vor allem auch Patienten profitieren können.

Mehr
 

Das Thema Big Data kommt immer mehr in den Köpfen der Unternehmer an. So beabsichtigen laut einer aktuellen Studie des Marktforschers Gartner 64 Prozent aller befragten Organisationen Big-Data-Projekte ins Leben zu rufen. Schließlich verspricht die Technologie klare Wettbewerbsvorteile durch ein beschleunigtes Reaktionsvermögen auf Marktentwicklungen und Kundenwünsche. Doch sind deutsche Unternehmen überhaupt bereit für die großen Daten?

Mehr
 

Der weltweite mobile Datenverkehr ist im vergangenen Jahr gegenüber 2012 um 81 Prozent gewachsen. Laut dem aktuellen Cisco Visual Networking Index flossen Ende 2013 monatlich 1,5 Exabyte (1018 Bytes) über mobile Geräte, Ende 2012 waren es noch 820 Petabyte. 2018 sollen es zehnmal so viel sein.
Daten- und Informationsmanagement werden zum Schlüsselfaktor für den Erfolg von Unternehmen. Nur wer seine Kundenbedürfnisse und damit Marktchancen frühzeitig erkennt sowie neue unternehmensrelevante Trends rechtzeitig identifiziert, kann sich optimal für datenzentrische Geschäftsmodelle und neuen technologischen Herausforderungen aufstellen.

Mehr