Ihre Suche

Ihre Suche

DSI vCloud

Whitepaper DSI vCloud als flexible Sourcing-Option für sicheres und dynamisches Geschäft
DSI vCloud ist die flexible Sourcing-Option für sicheres und dynamisches Geschäft.
Zum Dokument

Referenzen

AH Rittersbacher

Mehr Tempo mit VaudisPro

Die Händlersoftware VaudisPro unterstützt die Verkaufs- und Serviceprozesse in den Niederlassungen der Autohandelsgesellschaft Rittersbacher.
Zur Kundenlösung
AH Prengemann

Mit Xenon alle Finanzen im Blick

Finanz- und Buchhaltungssystem Xenon liefert dem Autohaus Prengemann aktuelle Kennzahlen.
Zur Kundenlösung
AH Schade und Sohn

Mit VaudisPro breiter aufgestellt

Um neben Mercedes- auch VW-Kunden zu betreuen, führt das Autohaus Schade u. Sohn als weiteres Dealer-Management-System VaudisPro ein.
Zur Kundenlösung
HIL GmbH | Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz

Hochsicheres Weitverkehrsnetz dank Kryptoboxen

Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz: Die HIL GmbH arbeitet mit kryptologisch abgesicherter Datenübertragung bei allen Material- und Logistikanwendungen.
Zur Kundenlösung
Flughafen Scheremetjewo Moskau

Flughafen Scheremetjewo Moskau

Durch die Integration einer SAP-Rechnungswesenkomponente hat der Flughafen seine Rechnungsstellung automatisiert und die Liquidität verbessert.
Zur Kundenlösung
Baden-Württemberg

Landesweites SAP

Seit der Einführung eines zentralen SAP-Systems verfügt das Land Baden-Württemberg über Controllinginstrumente – wie ein privates Unternehmen.
Zur Kundenlösung
Magna International Inc.

Dynamic Sourcing als SAP-Betriebsmodell

Der österreichisch-kanadische Automobilzulieferer Magna hat den Betrieb seiner SAP-Systeme auf Cloud Computing umgestellt.
Zur Kundenlösung

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

13. September 2013 Lösungen

„Cloud Partner of the Year“ – T-Systems von Cisco ausgezeichnet

“Cloud Partner of the Year“

T-Systems ist für Cisco als Cloud-Partner erste Wahl.

Meine InfoBox

Die Anzahl der Dokumente in der InfoBox ist beschränkt auf: 20
Mit der InfoBox können Sie Informationen wie Grafiken, Whitepaper und sogar ganze Seiten der T-Systems Website komfortabel an einem zentralen Ort sammeln und später downloaden und versenden. Klicken Sie dafür einfach auf das InfoBox-Symbol, das sie auf vielen unserer Seiten finden können:Sie haben noch keine Dokumente in der InfoBox abgelegt. Ihre InfoBox ist zur Zeit leer.
Gesamtgröße 0 MB
Schließen Ihre E-Mail wurde erfolgreich versandt. Ich möchte diese Dokumente versenden. * Verpflichtende Angaben



(Mehrere Empfänger mit Komma trennen)

T-Systems Blog Network

Diskutieren Sie mit unseren Experten über aktuelle Technologien und Trends wie Cloud Computing, Big Data, Bring your own Device, IT-Sicherheit, Social Media sowie Zero Distance – die neue Nähe zum Kunden.

Was zu Beginn der Industrialisierung Wasserkraft und arbeitsteilige Massenproduktion der Industrie waren, ist es heute die Digitalisierung. Industrie 4.0 ist im vollem Gange. Ziel ist das intelligente Vernetzen aller beteiligten Elemente der Produktion. Türöffner sind neue Entwicklungen und Ideen, häufig von jungen Unternehmern. Die Startupszene boomt, aber nicht nur in den altbekannten Gründerzentren wie Berlin oder London, sondern auch in den neuen Hotspots Europas. Dazu gehört das polnische Krakau.

Mehr
 

Ein BMW, der sich per Smartwatch einparken lässt, ein Audi, der mutterseelenallein Hunderte von Kilometern ohne Fahrer durch die Wüste fährt, eine Mercedes-Luxuskarosse, die mehr Orient Express ist als Auto. Wer meint, wir wagen einen Ausblick auf die Motor Show in Detroit, der darf sich getrost getäuscht sehen. Unser Blick geht zurück auf die Consumer Electronics Show in Las Vegas. Hier stahlen die Autos den Tablets, Fernsehern, Smartphones und Routern die Show.

Mehr
 

Die Automobil-Welt steht nicht still. Das führen uns auch dieses Jahr wieder Messen und Ausstellungen, neue Modelle der Automobil-Hersteller und Veränderungen in der Branche vor Augen. Ob das Zeitalter des klassischen Automobilbauers vorüber ist? Haben sich die Giganten der Branche schon auf die neuen Herausforderungen eingestellt? Selbstfahrende Autos, Fahrzeuge, die miteinander kommunizieren – auch als Connected Car bekannt -, neue Nutzungs- und Geschäftsmodelle für eine neue Generation von Autofahrern, alternative Antriebe wie Elektromobilität sind nur ein paar der herausragenden Trends.

Mehr
 

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas, kurz CES, läutet alljährlich das Technik-Jahr ein: Auf ihr werden Trends der Zukunft präsentiert und neue Produkte für das nächste Jahr gezeigt. Vom 6. bis 9. Januar standen Autos sowie die Vernetzung aller Geräte noch stärker im Vordergrund als bisher. Bereits in 2014 ist Studien zufolge der deutsche Markt für Smartwatches, Fitness-Bänder & Co. im Vergleich zu 2013 um knapp 180 Prozent gewachsen. Für Wearables wird bis 2018 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von über 50 Prozent prognostiziert.

Mehr
 

Bis 2050 werden nach Schätzungen 6.25 Mrd. Menschen in Großstädten leben. Dies entspricht über 67 % der Bevölkerung. Großstädte stehen einerseits vor allgemeinen Herausforderungen wie demographischer Entwicklung und Klimawandel und andererseits vor konkreten alltäglichen Problemen wie Staus, Baustellen etc. Alles Dinge, auf die reagiert werden muss. Eine der Antworten darauf ist: Digitalisierung.

Mehr
 

Neues Jahr, neue Chancen. Und die stehen nicht schlecht, wenn man den IT-Propheten und Analysten Glauben schenkt. Angefangen bei allem, was uns der gesamte Bereich der Digitalisierung an Mehrwert verspricht, bis hin zu den „kleinen“ Chancen einzelner Cloud-Services. Doch wie sieht es wirklich aus? Welche Anstrengungen muss ich unternehmen? Welche Transformationen stehen an?

Mehr
 

Mit dem Start des neuen Jahres kommt die Frage auf: „Was sind die IT Trends in 2015 und welche Rolle wird Big Data dabei spielen?“. Das Thema Digitalisierung war bereits 2014 in aller Munde und das wird 2015 nicht anders sein. Digitalisierung ist kein langsamer, sondern ein sehr schneller Prozess. Das bedeutet, dass der Abstand zwischen den digitalen Leadern und Nachzüglern in diesem Jahr noch größer werden wird.

Mehr
 

Wenn es DEN überzeugenden Big-Data-Use-Case für eine Branche oder ein Unternehmen gäbe und SAS diesen hätte, würden wir diesen verkaufen. Gelegentlich passiert so etwas, wenn wir mit einem Kunden irgendwo auf der Welt in einem gemeinsamen Projekt etwas solches gemacht haben. In den seltensten Fällen aber lässt sich das aber übertragen: jedes Land, jede Branche und jedes Unternehmen ist anders.

Mehr
 

Die besten und größten Reisewebseiten arbeiten mit Millionen von Besuchern, Rezensionen und Meinungen, Aktivitäten und Bewertungen. Damit werden noch keine Massendaten produziert – Big Data kommt erst im zweiten Schritt zum Tragen, wenn die Plattform, die Reiseangebote- und planungen von führenden Onlinereiseportalen kombiniert, sowie von Hotels und Restaurants und das auf einer Seite. Aber das Big der produzierten Daten in diesem Fall sind die Erfahrungen der Benutzer.

Mehr
 

Nichts steht still, denn alles ist im Fluss. Das wusste schon der griechische Philosoph Heraklit und auch wir kommen heute nicht umhin festzustellen, dass nichts beständiger ist als der Wandel und wir uns immer wieder und schnell an neue Gegenheiten anpassen müssen. Das gilt insbesondere auch für die Methoden der Cyberkriminalität.

Mehr