Alle Beiträge von Dr. Michael Pauly

Neues Jahr, neue Chancen. Und die stehen nicht schlecht, wenn man den IT-Propheten und Analysten Glauben schenkt. Angefangen bei allem, was uns der gesamte Bereich der Digitalisierung an Mehrwert verspricht, bis hin zu den „kleinen“ Chancen einzelner Cloud-Services. Doch wie sieht es wirklich aus? Welche Anstrengungen muss ich unternehmen? Welche Transformationen stehen an?

Mehr
 

“Wer von Ihnen hat denn noch keine eigene Cloud Strategie?” Ich höre einige von Ihnen schon sagen. “Die hat doch (fast) jeder.” Denn eigentlich nutzt jedes Unternehmen doch schon (irgendwo) Cloud-Lösungen. Und damit hat dann auch jeder eine Cloud-Strategie – der eine mehr, der andere weniger. Schließlich muss jedes Unternehmen sich mit dem Thema Digitalisierung und damit mit dem Thema Cloud auseinandersetzen. 

Mehr
 

Die Cloud-Welt ist schon klasse. Und das nicht nur zuhause, sondern eigentlich schon überall. Ich kann machen, was ich will. Ich kann meine eigenen Services selber zusammenstellen, erweitern, wenn ich etwas mehr brauche und natürlich auch wieder die eine oder andere Ressource zurückgeben. Sozusagen die absolute Freiheit.

Mehr
 

Artenvielfalt

Cloud Blog / 13.06.2014

Logisches Denken und klare, rationale Strukturen beherrschen die IT. Weit gefehlt! Bei genauer Betrachtung ist manches Biotop mit seiner Artenvielfalt organisierter als die ein oder andere Unternehmens-IT. Und Cloud Computing ist nicht ganz unschuldig daran.

Mehr
 

Digitaler Darwinismus. Das ist ein Schlagworte und Statements, das nicht erst seit gestern die Runde macht. Und was soll ich sagen, dem kann ich mal mehr oder mal weniger zustimmen. Auch wenn es immer wieder viele Fragen aufwirft. Dabei ist die Antwort auf die meisten dieser Fragen: Cloud Computing. Vielen unter uns ist reflexartig klar, ich muss einfach nur die Cloud bemühen und schon bin ich Sieger im digitalen Überlebenskampf.

Mehr
 

Zurzeit im Trend: Kaffee in kleinen bunten Kapseln. Standardisiert, fertig abgepackt und vorkonfiguriert. Es muss nur noch die genau definierte Menge heißes Wasser hinzugegeben werden und schon habe ich meinen Kaffee, meinen Espresso, meinen Cappuccino … Sozusagen einfach, schnell und gleichzeitig doch individuell. Gar nicht zu vergleichen mit dem Aufwand, den ich früher treiben musste. Auch hier kümmere ich mich nicht mehr um das ganze Drumherum. Meine “Kaffee-Cloud” produziert immer genau das, was ich gerade möchte.

Mehr
 

Eng vernetzt

Cloud Blog / 12.02.2014

Das glaube ich einfach nicht. Zuerst war vor einigen Wochen der große Aufschrei, dass einige wenige – oder soll ich besser sagen einige wenige mit den richtigen Computerprogrammen – zuviel über unser Verhalten, unsere Gewohnheiten etc. erfahren. Das Resultat war, dass jeder genauer hinsah, welche Apps und Applikationen er im Privaten, wie auch im Beruflichen verwendet. Genauer beobachtet wurde, wer mit wem und natürlich auch wie interagiert und vernetzt wird. Und jetzt das!

Mehr
 

Alles entwickelt sich weiter. Meist kann man das an der Zahl hinter dem Namen erkennen. Je größer die Zahl, desto weiter sind wir in der (technischen) Evolution. Sei es das Internet mit Web 2.0, 3.0 oder sind wir etwa schon bei 5.0 oder, wie ich am Wochenende gelesen habe Industrie 4.0. Zu groß darf die Zahl dann aber dabei jedoch nicht werden, sonst verliert die Aussage wieder an Seriosität ;-).

Mehr
 

Ich bin dann mal eben weg. Nein, ich wollte mich nicht wirklich aufmachen, sondern nur mal kurz abtauchen in die Tiefen der Cloud, um ein paar Dinge einzukaufen, Gutscheine von Weihnachten einzulösen oder auch das ein oder andere Geschenk, naja sagen wir mal zu “verbessern”. Eben das Übliche, was so kurz nach den Feiertagen anfällt. Dabei macht die Cloud ihren Versprechungen alle Ehre: alles wird schneller, einfacher, sicherer und natürlich auch billiger.

Mehr
 

Noch werden die Tage kürzer und die Abende länger. Die Temperaturen sinken. Da wird es Zeit, über den Wunschzettel nachzudenken. Aber was könnte ich da draufschreiben: ein neues Auto, ein neues Haus, ein neues Boot, … oder, vielleicht mal etwas ganz Exotisches? Ich hab’s! In diesem Jahr wünsche ich mir die “perfekte Cloud”.

Mehr