Hermann Hänle
16. März 2016 0
Automotive

Digitalisierung. Einfach. Machen.

Gefühlte 1000 mal habe ich das schon erzählt: BMW Connected Drive – Von 0 auf 300 MBit in einer Sekunde. Customer Experience Management Automotive, Showroom Proximity, Connected Car, Valet Parking, Smart Factory, Digital Engineering und das alles innerhalb von magenta Wolken: Open Telekom Cloud, Cloudifier, PLM Cloud, Secure Auto Cloud, DSI Intercloud, …

Drei turbulente Messetage liegen bereits hinter mir. Noch nachts im Traum sehe ich Menschen, die sich vielfach koloriert in virtuellen Windkanälen winden, Smartphones, die sich an Messeständen mit Beacons und Messebesuchern über die neuesten Auto-Features fachsimpeln und ich sehe mich am Steuer eines Sportwagens, der die Erde umkreist und via Bordfunk mit der Bodenstation Kontakt hält. Kann sein, dass ich in diesen Tage ein wenig abhebe und dabei manches ein bisschen durcheinander werfe.

Sie kennen das sicher auch, dass intensive Live-Erfahrungen sich in ihre Träume einschleichen. Aber – das ist das für mich wirklich Spannende – ein Teil der automobilen Träume ist ja heute schon Realität. Auf dem Telekom Stand zeigen wir mit unseren Partnern, wie digital die Automobilwelt sich heute schon präsentiert.

Der Use Case von T-Systems und Deutsche Luft- und Raumfahrt Zentrum Braunschweig zu Valet Parking zeigt dieses Jahr, dass Autofahrer in naher Zukunft keine Angst vor schmalen Parklücken mehr haben müssen. Aber das ist natürlich nur unser magenta Blick auf diese Welt – morgen können Sie ihren Blick weiten und erfahren, wie führende Denker und Lenker in der Automobilwelt die Gegenwart und die Zukunft sehen.

CeBit Team IMG_2153 BMW IMG_2182 Kanzlerin IMG_2166 Valet Parking IMG_2199

Highlight: Automotive meets IT

Wer die automobile Brille aufhat, für den kommt das Messe-Highlight der Cebit morgen am 17. März: Der automotiveIT Kongress, die bedeutendste Konferenz an der Schnittstelle von Automobil und IT, erwartet über 500 Teilnehmer. Die Agenda ist hochkarätig besetzt – mit CIOs, Strategen, Zukunftsforschern. Vertreter von OEMs, Suppliern, IT-Unternehmen werden dabei sein. Anette Bronder wird den T-Systems-Blick auf die automotive Digitalisierung beisteuern.

Kurz gesagt: ein buntes Gemisch verschiedener Perspektiven, das einen Strauß unterschiedlicher Blickwinkel auf das automobile Ökosystem verspricht. Aus den Mosaiksteinchen kann sich jeder der Teilnehmer sein aktuelles Bild vom Stellenwert der IT in Automotive zusammensetzen. Passend also der Titel der Veranstaltung: „Die digitale Transformation der Automobilindustrie“.

Nicht nur Zukunftsmusik: Reale Mehrwerte

Wer einen Blick auf die Agenda wirft, wird sehen, dass die Themen Industrie 4.0 und Internet of Things sowie Vernetzung mehr als nur Hypes sind – in den Vorträgen werden die Referenten nicht nur über die futuristische Themen plaudern, in der autonome Autos sich miteinander unterhalten, sondern gegenwärtige Entwicklungen und Weichenstellungen aufzeigen, die heute schon Mehrwerte durch diese neuen Technologien erzielen. Dass dabei auch Customer Experience zur Sprache kommen wird, schlägt für mich perfekt die Brücke zum Motto unseres Cebit-Auftritts auf dem Telekom-Stand. Für den Automotive-Kongress werden wir aber auch einen „Satellitenstand“ vor Ort in der Halle 19 haben.
Für diejenigen, die die Original-Exponate sehen möchten, haben wir uns noch ein Zeitfenster ab 9:00 Uhr freigehalten: Dann servieren wir ein Frühstück bei uns in Halle 4 und bieten eine exklusive Führung zur Einstimmung auf diesen IT-automobilen Tag. Luz Mauch schlüpft dabei in die Rolle des Gastgebers. Gemeinsam gehen wir dann zum Kongress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Kommentars akzeptieren Sie unsere Kommentar-Policy.

a) Leser sind herzlich zum Kommentieren eingeladen.

b) Kommentare sollten den Wert des Weblogs erhöhen.

c) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Kommentare erst nach Prüfung frei schalten.

d) Kommentare, die nichts mit dem Thema des Beitrags zu tun haben, offensichtlich Urheberrechte verletzen, beleidigenden Inhalt oder persönliche Angriffe enthalten, werden gelöscht.

e) Links können gerne eingebunden werden, sollten aber zum Thema des jeweiligen Blog-Postings gehören. Links zu anderen Webseiten oder Blogs, die nichts mit dem jeweiligen Blog-Posting zu tun haben, werden als Spam angesehen und gelöscht.

 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
Kostenfreie Tickets für die @itsa_Messe – alle Infos und Gutscheincode auf der #TSystems Messe-Seite: https://t.co/IYYKauW2Ar 
T-Systems DE  @tsystemsde
RT @HerbieConnected:Einladung Meet. Digital. Afterwork. Automotive. @tsystemsde Fasanenweg 5 Leinfelden Di 26.9. 18:00 "Wenn Maschinen… https://t.co/Y83ntFI1mk 
T-Systems DE  @tsystemsde
#Ngena: Die @DeutscheTelekom bietet gemeinsam mit Partnern ein „Weltnetz” für #Industrie4 Szenarien @silicon_de: https://t.co/eNP2GCOelv 
T-Systems DE  @tsystemsde
"30 Mio Gerichte werden täglich in DE verarbeitet", erklärt #TSystems SVP @ihofacker beim #Foodlogistics Workshop d… https://t.co/CQ4HczHYy0 
T-Systems DE  @tsystemsde
Gründer von Boom Chicago @peprosenfeld und #TSystems SVP Oliver Bahns diskutieren die #IoT Workshop-Kriterien… https://t.co/cS7jW3UJFE 
T-Systems DE  @tsystemsde
Chancen nutzen durch Redesign von Sprach- und Datennetzen: #TSystems Expertenseminar All-IP am 10.10. in München:… https://t.co/phBYbTwRBr 
T-Systems DE  @tsystemsde
@ThomasInTech - In die Marketingagenda von Unternehmen - das ist den 140 Zeichen zum Opfer gefallen...