Uwe Pacharzina

Uwe Pacharzina

Uwe Pacharzina beschäftigte sich schon während seines Studiums an der Universität Konstanz mit den verschiedenen Facetten des „Workplace Services“. Wissenschaftliche Erfahrungen sammelte er am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Praktische Erfahrungen erlangte Uwe Pacharzina bei mittelständischen Unternehmen, wie auch bei einem marktführenden IT-Dienstleister. Sie bilden die Basis für ein umfassendes Know-how. Bei T-Systems arbeitet er seit mehr als 15 Jahren als Senior Consultant in verschiedenen Outsourcing- und Cloud-Projekten mit Bezug auf Workplace Services.
2. August 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Arbeiten am Strand

Digitales Arbeiten für eine neue Ära der Arbeit? Mit neuen Ansprüchen von Mitarbeitern und neuen Arbeitsformen kommen interessante Trends auf die Unternehmen zu. Eine attraktive Brünette mit Bikini im Strandkorb, ein Young Professional mit gepflegtem Vollbart auf einem Landesteg mit den Füßen im See – sie könnten einer Parship-Kampagne entsprungen sein. Sind sie aber nicht. Sie haben ein Laptop oder ein Tablet auf dem Schoß und demonstrieren uns die schöne, neue Welt des Arbeitens. (mehr …)
19. Juli 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Arbeiten 2027 – Im Kampf mit der künstlichen Intelligenz

Arbeiten 2027 – wie mag die Zukunft aussehen? Wenn man den Analysten von Gartner trauen will, dann werden Wearables, Augmented Reality, digitale Assistenten und sogar Robo-Bosse darin eine Rolle spielen. Jedes Jahr schnüren die IT-Auguren einen hochinteressanten Mix (z.B. hier), der die aktuellen Möglichkeiten mit laufenden Zukunftsprojekten und einem Schuss Fantasie verknüpft – sprich: die Zutaten, aus denen Prognosen für eine vorstellbare Zukunft entstehen. Denn – seien wir ehrlich – in die Zukunft blicken kann niemand. Ich natürlich auch nicht.…
21. Juni 2017 2
Collaboration
Uwe Pacharzina

Mobility verändert den Arbeitsplatz

Inkrementeller technologischer Fortschritt? Auf diesen Begriff bin ich im Weißbuch zu „Arbeiten 4.0“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gestoßen. Als technologische Pessimisten werden die Vertreter dieser Sichtweise bezeichnet. Und Beweise dafür lassen sich auch finden, denn in unseren dynamischen Zeiten gehen mehr Geschäftsmodelle auf und unter als jemals zuvor. Viele so genannte Megatrends verglühen wie Meteoriten in der harten Atmosphäre der Realität. (mehr …)
7. Juni 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Der moderne Arbeitsplatz – Auf zum nächsten Heureka

Heureka! Die besten Ideen kommen Menschen anscheinend in der Wanne – zumindest wenn man Archimedes als Beispiel heranzieht. Sein ganzes – wahrscheinlich nicht unerhebliches – Grübeln über die König Hierons Krone brachte nichts. Bis er völlig entspannt im Bad saß, der Groschen fiel und er vor lauter Begeisterung über den Auftrieb splitterfasernackt durch Syrakus rief. (mehr …)
24. Mai 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Der Ruf nach dem „modernen“ Arbeitsplatz

Die Erwartungen der neuen Generation von Wissensarbeitern an ihren Arbeitsplatz fasst – immer noch – eine Umfrage von Xing aus dem Jahr 2014 gut zusammen: flexibles Arbeiten, neueste Hardware und Software, Home Office. An diesen Maßstäben muss sich die Unternehmens-IT messen lassen – und diese Punkte haben durchaus auch Bedeutung für die Mitarbeitergewinnung. (mehr …)
10. Mai 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Vom Fliessband zum dynamischen Arbeitsplatz

Im Oktober 1913 setzte Henry Ford ein Ausrufezeichen in der Geschichte der Industrialisierung: Das Fließband revolutionierte die Herstellung des Autos und senkte die Preise für das Model T dramatisch. Autos wurden Massenware, für nahezu jedermann erschwinglich. Erst zehn Jahre später sollte Opel in Rüsselsheim ebenfalls das Fließband einführen – und war damit immer noch erfolgreich. Das wäre heute kaum noch vorstellbar, da zehn Jahre eine gefühlte digitale Ewigkeit sind. (mehr …)
25. April 2017 0
Collaboration
Uwe Pacharzina

Abgesang auf das IT-Sicherheits-Grummeln

Die Chancen der Digitalisierung sind in fast allen Branchen erkannt. Doch – so teilt Bitkom Research (zu lesen u.a. hier ) mit: Jedes Unternehmen findet ein Haar in der Digitalisierungs-Suppe bzw. zerbricht sich den Kopf über ungelöste Probleme. Und natürlich stehen auf den Spitzenplätzen der Problem-Rangliste die „deutschen Klassiker“ – quasi Goethe und Schiller der Digitalisierungs-Hemmnisse: Datenschutz und Datensicherheit (IT-Sicherheit). (mehr …)
&nbp;
 
 

Twitter

tsystemsde @tsystemsde
T-Systems DE  @tsystemsde
#Security Operation Center - ein @deutschetelekom Service 24/7 via #Cloud als SOC as a Service:… https://t.co/29nuVyGNZW 
T-Systems DE  @tsystemsde
#TSystems & Carus Consilium schaffen europaweit erstes offenes Telematik-Netzwerk für medizinische Versorgung: https://t.co/cSCidwUmhS 
T-Systems DE  @tsystemsde
Moderner IT-Arbeitsplatz – das Tempo muss an die Unternehmenskultur angepasst werden, weiß #TSystems Blogger @upa61 https://t.co/8nyFDs0ELm 
T-Systems DE  @tsystemsde
Jeder Zweite war schon mal Opfer von #Cybercrime. IT-Security-Experten sind gefragt, auch bei uns.… https://t.co/HuCFDANKT8 
T-Systems DE  @tsystemsde
Nur jeder zweite Mittelständler wertet #Digitalisierung als Chance, zeigt Studie von @McKinsey @manager_magazin: https://t.co/Y8x9vQBomy 
T-Systems DE  @tsystemsde
Transparenz schafft Vertrauen: #TSystems CEO @ClemensReinhard Beitrag über #Blockchain & digitalisierte Lieferkette… https://t.co/JNoPEWlzv0 
T-Systems DE  @tsystemsde
Einer für alle: „Corporate SIP International“ von #TSystems bietet zentrales #SIP-Gateway für Europa:… https://t.co/FFYGRUiyxr