Ihre Suche

Ihre Suche

Cloud Brokerage

Whitepaper Cloud Brokerage
Multi-Cloud-Ansätze im Griff
Zum Dokument

Referenzen

AH Rittersbacher

Mehr Tempo mit VaudisPro

Die Händlersoftware VaudisPro unterstützt die Verkaufs- und Serviceprozesse in den Niederlassungen der Autohandelsgesellschaft Rittersbacher.
Zur Kundenlösung
AH Prengemann

Mit Xenon alle Finanzen im Blick

Finanz- und Buchhaltungssystem Xenon liefert dem Autohaus Prengemann aktuelle Kennzahlen.
Zur Kundenlösung
AH Schade und Sohn

Mit VaudisPro breiter aufgestellt

Um neben Mercedes- auch VW-Kunden zu betreuen, führt das Autohaus Schade u. Sohn als weiteres Dealer-Management-System VaudisPro ein.
Zur Kundenlösung
HIL GmbH | Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz

Hochsicheres Weitverkehrsnetz dank Kryptoboxen

Beispiel für ein hochsicheres Weitverkehrsnetz: Die HIL GmbH arbeitet mit kryptologisch abgesicherter Datenübertragung bei allen Material- und Logistikanwendungen.
Zur Kundenlösung
Flughafen Scheremetjewo Moskau

Flughafen Scheremetjewo Moskau

Durch die Integration einer SAP-Rechnungswesenkomponente hat der Flughafen seine Rechnungsstellung automatisiert und die Liquidität verbessert.
Zur Kundenlösung
Baden-Württemberg

Landesweites SAP

Seit der Einführung eines zentralen SAP-Systems verfügt das Land Baden-Württemberg über Controllinginstrumente – wie ein privates Unternehmen.
Zur Kundenlösung
Magna International Inc.

Dynamic Sourcing als SAP-Betriebsmodell

Der österreichisch-kanadische Automobilzulieferer Magna hat den Betrieb seiner SAP-Systeme auf Cloud Computing umgestellt.
Zur Kundenlösung

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

Wählen Sie eine Kategorie, um auf der Übersichtsseite zugehörige Referenzen zu sehen.

13. September 2013 Lösungen

„Cloud Partner of the Year“ – T-Systems von Cisco ausgezeichnet

“Cloud Partner of the Year“

T-Systems ist für Cisco als Cloud-Partner erste Wahl.

Meine InfoBox

Die Anzahl der Dokumente in der InfoBox ist beschränkt auf: 20
Mit der InfoBox können Sie Informationen wie Grafiken, Whitepaper und sogar ganze Seiten der T-Systems Website komfortabel an einem zentralen Ort sammeln und später downloaden und versenden. Klicken Sie dafür einfach auf das InfoBox-Symbol, das sie auf vielen unserer Seiten finden können:Sie haben noch keine Dokumente in der InfoBox abgelegt. Ihre InfoBox ist zur Zeit leer.
Gesamtgröße 0 MB
Schließen Ihre E-Mail wurde erfolgreich versandt. Ich möchte diese Dokumente versenden. * Verpflichtende Angaben



(Mehrere Empfänger mit Komma trennen)

T-Systems Blog Network

Diskutieren Sie mit unseren Experten über aktuelle Technologien und Trends wie Cloud Computing, Big Data, Bring your own Device, IT-Sicherheit, Social Media sowie Zero Distance – die neue Nähe zum Kunden.

Wenn es DEN überzeugenden Big-Data-Use-Case für eine Branche oder ein Unternehmen gäbe und SAS diesen hätte, würden wir diesen verkaufen. Gelegentlich passiert so etwas, wenn wir mit einem Kunden irgendwo auf der Welt in einem gemeinsamen Projekt etwas solches gemacht haben. In den seltensten Fällen aber lässt sich das aber übertragen: jedes Land, jede Branche und jedes Unternehmen ist anders.

Mehr
 

Die besten und größten Reisewebseiten arbeiten mit Millionen von Besuchern, Rezensionen und Meinungen, Aktivitäten und Bewertungen. Damit werden noch keine Massendaten produziert – Big Data kommt erst im zweiten Schritt zum Tragen, wenn die Plattform, die Reiseangebote- und planungen von führenden Onlinereiseportalen kombiniert, sowie von Hotels und Restaurants und das auf einer Seite. Aber das Big der produzierten Daten in diesem Fall sind die Erfahrungen der Benutzer.

Mehr
 

Nichts steht still, denn alles ist im Fluss. Das wusste schon der griechische Philosoph Heraklit und auch wir kommen heute nicht umhin festzustellen, dass nichts beständiger ist als der Wandel und wir uns immer wieder und schnell an neue Gegenheiten anpassen müssen. Das gilt insbesondere auch für die Methoden der Cyberkriminalität.

Mehr
 

Die Fahrt in den Urlaub ist bereits Teil der Erholung. Stehe ich mit Kind und Kegel im Stau, trübt sich diese. Stehe ich mit Motorschaden auf der Autobahn und bin schuld am Stau, ist die Stimmung am Nullpunkt. Da ich damit nicht alleine bin, stellt sich die Frage: was tun? Was kann ich im Vorfeld tun, dass dies nicht passiert und das Autos wegen eines Defektes liegenbleibt?

Mehr
 

Stabile IT-Qualität ohne Ausfälle als Schmiermittel für den Motor neuer Geschäftsmodelle. Stellen wir uns vor, ich bin CEO und betreibe einen Online-Shop, beispielsweise für Sport-Bekleidung. Die dahinter liegende IT muss absolut zuverlässig funktionieren, denn auf ihr basiert mein Geschäft.

Mehr
 

Hadoop und Big Data werden häufig synonym oder zumindest im gleichen Atemzug genannt. Da erinnere ich mich beispielsweise an eine Diskussion im Arbeitskreis Big Data des BITKOM. Ein Wortbeitrag forderte geradezu zwingend ein, sich nahezu ausschließlich um Hadoop zu kümmern, denn diese Technologie und sonst nichts anderes begründe die ganze Diskussion. Natürlich erntete der Kollege heftigen Widerspruch von den Vertretern analytischer Datenbanken, ausgefeilter Storagesysteme, In-Memory-Technologien etc. Das war vor etwa zwei Jahren.

Mehr
 

Mehrwert für ein Unternehmen durch Big Data entsteht oft erst durch die Integration vieler – idealerweise aller Datenquellen eines Unternehmens. Dabei geht es erst einmal nicht um die Menge, sondern die Aussagekraft der Daten für die konkreten Anforderungen.

Mehr
 

Es scheint in unserer menschlichen Natur zu liegen, erst einmal nach Gründen zu suchen, weshalb etwas nicht funktionieren kann. Sie heraus zu finden ist sogar wichtig, wenn etwas zum ersten Mal umgesetzt wird. Gibt es ausreichend Erfahrung, gilt das Prinzip Best Practice. Aus der Erfahrung lernen. Im Fall Big Data haben wir diesen Status erreicht.

Mehr
 

„Zero Outage“, also kein Ausfall, ist der Anspruch und erklärtes Ziel bei T-Systems, wenn wir über Qualität für unsere Kunden sprechen. Ein wichtiger Bestandteil der „Quality Journey“, insbesondere im Hinblick auf Risikoprävention, sind dabei auch Initiativen wie Big Data.

Mehr
 

Freitag, endlich Freitag. Ich komme nach Hause, die Türe öffnet sich sanft als ich mein Smartphone an sie halte. Das Licht geht an, die Heizung hat schon vor Stunden erkannt, dass der Feierabend naht. Schuhe aus, ich bahne mir meinen Weg an den zufriedenen Fischen im automatisch gereinigten und befütterten Aquarium vorbei während im Hintergrund das Kaminfeuer anspringt.

Mehr